Herdplatte angelassen - Küche zerstört

München - Aus Unachtsamkeit hat ein Münchner seine Herdplatte nach dem Kochen angelassen. Dadurch entwickelte sich ein Brand,  der die Küche komplett zerstörte.

Ein 87-Jähriger hat aus Unachtsamkeit am Montag gegen 19.50 Uhr nach dem Kochen die Herdplatte eingeschaltet gelassen. Dadurch entwickelte sich ein Brand, der die Küche komplett zerstörte.

Gäste des Wohnungsinhabers bemerkten den Rauch und versuchten sofort die Flammen mit Wasser zu löschen. Als dies nicht gelang, verließen alle Personen die Wohnung und riefen die Feuerwehr.

Beim Löschversuch zog sich der Wohnungsinhaber eine leichte Rauchgasintoxikation zu. Die Feuerwehr konnte den Brand rasch mit einen C-Rohr und einem Trupp unter Atemschutz ablöschen. Die angrenzenden Bereiche wurden auf Verrauchung kontrolliert und anschließend belüftet.

Eine Nachbarin wurde ebenfalls mit Verdacht auf eine Rauchgasintoxikation ambulant vor Ort in einen Rettungswagen betreut. Die betroffene Wohnung ist derzeit unbewohnbar.

Die Höhe des entstandenen Sachschaden beläuft sich auf ca. 20.000 Euro.

Rubriklistenbild: © dpa (Symbol-Bild)

Auch interessant

Meistgelesen

S-Bahn: Alle Linien fahren normal
S-Bahn: Alle Linien fahren normal
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
Flohmärkte in München: Hier finden Sie alle Orte und Termine
München, du hast noch immer ein Problem mit Homophobie!
München, du hast noch immer ein Problem mit Homophobie!
Münchens größte Werkstadt: Das neue Viertel hinterm Ostbahnhof 
Münchens größte Werkstadt: Das neue Viertel hinterm Ostbahnhof 

Kommentare