Zoff ums Elefantenhaus

Denkmal-Chef wettert gegen Hellabrunns Pläne

+
Denkmal-Chef Prof. Egon Greipl kritisiert die Tierpark-Pläne für das Elefantenhaus

München - Denkmalschützer Prof. Egon Johannes Greipl, kritisiert die Pläne des Tierparks Hellabrunn, die historische Seidl-Kuppel des Elefantenhauses zu ersetzen.

Jetzt geht der Ärger erst richtig los. Bayerns oberster Denkmalschützer, Professor Egon Johannes Greipl (64), kritisiert die Pläne des Tierparks Hellabrunn, die historische Seidl-Kuppel des Elefantenhauses durch eine moderne Konstruktion zu ersetzen.

Wie die tz berichtete, ist der Tierpark mit dem Umbau des Elefantenhauses schon vier bis fünf Monate in Verzug, weil man sich bislang noch nicht auf eine Variante für den Umbau hatte festlegen können. Bis auf die Freilegung der Decke und einige Vor-Untersuchungen ist innerhalb von rund zwei Jahren noch nichts passiert. Architekten haben fünf Sanierungsvarianten ausgearbeitet. Die Denkmalschützer hätten es gern gesehen, wenn die Kuppel genau nach dem Original saniert worden wäre. „Aus denkmalpflegerischer Sicht wäre der Neubau nach historischer Technik – eine Stahlbetonkuppel – empfehlenswert“, sagt Greipl, Generalkonservator des Landesamtes für Denkmalpflege. Hellabrunn entschied jetzt am Dienstag aber anders. „Bedauerlicherweise möchte der Aufsichtsrat des Tierparks diese Variante nicht realisieren“, sagt Greipl. Die Denkmalschützer sind sauer – welche Auswirkungen das haben wird (ob das Elefantenhaus etwa aus der Denkmal-Liste fliegt)? Dazu gab es bisher keine Antwort.

Der Tierpark plant statt der Seidl-Konstruktion eine leichtere Stahl-Variante. Diese Bauweise soll eine halbe Million Euro und neun Monate Bauzeit sparen. Insgesamt rechnet der Zoo mit Kosten von rund 15 Millionen Euro.

Der Tierpark hatte 2010 bei Malerarbeiten festgestellt, dass sich von der 1914 eingeweihten Kuppel Putzteile lösten. Die Elefanten mussten im Juli 2011 raus aus dem indisch anmutenden Tempel. Der Wiedereinzug war eigentlich für Ende 2014 geplant – aber dieser Termin wird jetzt kaum zu halten sein...

Johannes Welte

Auch interessant

Meistgelesen

Münchnerin (20) belästigt, begrapscht und beklaut
Münchnerin (20) belästigt, begrapscht und beklaut
U-Bahn-Attacke: Kolumbianische Studenten von Trio verprügelt
U-Bahn-Attacke: Kolumbianische Studenten von Trio verprügelt
Nach Hunde-Attacke: Jetzt spricht die Mutter von Isabelle (6)
Nach Hunde-Attacke: Jetzt spricht die Mutter von Isabelle (6)

Kommentare