1. tz
  2. München
  3. Stadt

Auf der Lindwurmstraße: Frau kracht mit Paketdienst zusammen - Unfall sorgt für Straßensperrung

Erstellt:

Von: Miriam Haberhauer

Kommentare

Ein Auto liegt seitlich auf der Straße, umgeben von Einsatzfahrzeugen
In der Münchner Lindwurmstraße stürzte das Auto einer 70-Jährigen nach einem Unfall auf die Seite © Berufsfeuerwehr München

In der Lindwurmstraße kam es am Montagnachmittag zu einem Verkehrsunfall mit zwei Fahrzeugen. Das Auto einer 70-Jährigen stürzte dabei auf die Fahrerseite.

München - Am Montag, den 22. August ereignete sich gegen 12:15 Uhr in der Münchner Lindwurmstraße ein Verkehrsunfall mit zwei Fahrzeugen. Wie die Feuerwehr mitteilte, waren der Mercedes-Benz Sprinter eines Paketdienstes und der Suzuki Jimny stadteinwärts unterwegs, als es auf Höhe der Güllstraße zum Zusammenstoß kam. In Folge dessen stürzte das Auto der 70-Jährigen Suzuki-Fahrerin auf die Fahrerseite.

München: Fahrerin befreit sich nach PKW-Zusammenstoß selbst

Durch die Wucht des Zusammenstoßes drehte sich der Suzuki einmal um die eigene Achse, bevor er auf die Seite stürzte. Die 70-jährige Fahrerin konnte sich selbst aus dem Unfallwagen befreien. Ein Sanitäter des Arbeiter Samariter Bundes war zufällig vor Ort und leistete Erste Hilfe, bevor die Frau von einer Notärztin weiter untersucht wurde. Anschließend wurde sie zur Abklärung in ein Krankenhaus gebracht. Laut Feuerwehr blieb der 27-jährige Sprinter-Fahrer unverletzt.

(Unser München-Newsletter informiert Sie regelmäßig über alle wichtigen Geschichten aus der Isar-Metropole. Melden Sie sich hier an.)

Straßenabschnitt wegen Aufräumarbeiten zeitweise gesperrt

Nachdem die Polizei den Unfall aufgenommen hatte, stellten die Einsatzkräfte der Münchner Feuerwehr das Fahrzueg wieder auf. Während des Einsatzes blieben die Lindwurmstraße zwischen der Poccistraße und der Zenettistraße für eine Stunde komplett gesperrt. Wie es zu dem Unfall kam, ist noch unklar. (mlh)

Auch interessant

Kommentare