Im Nachtzug nach München

Eingeklemmtes Mädchen mit Seife befreit

Freilassing - Rettungskräfte haben einem zweijährigen Mädchen aus der Patsche geholfen. Dazu war kein schweres Gerät nötig, sondern nur etwas Seife. 

Das Kind hatte sich im Schlafwagen eines Fernzugs von Budapest nach München den Fuß zwischen einem Klappbrett und der Wand eingeklemmt. Helfer von Feuerwehr und Rotem Kreuz eilten am Dienstag zum Bahnhof Freilassing (Landkreis Berchtesgadener Land), wie das Rote Kreuz mitteilte.

Weil sie das Brett nicht zerlegen konnten, versuchten die Retter, das Mädchen mit Flüssigseife von der Zugtoilette zu befreien. Der Plan gelang, das Kind blieb unverletzt und konnte die Zugreise fortsetzen.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

auch interessant

Meistgelesen

Stadt vs. Region: Wo sich das Landleben noch lohnt
Stadt vs. Region: Wo sich das Landleben noch lohnt
Zuhälter-Schorsch: Muss er jetzt für immer hinter Gitter?
Zuhälter-Schorsch: Muss er jetzt für immer hinter Gitter?
So soll der Express zum Flughafen doch vor 2037 gelingen
So soll der Express zum Flughafen doch vor 2037 gelingen

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion