Bericht über neue Kostenrechnung

Zweite Stammstrecke kostet bis zu 3,12 Milliarden Euro!

+
So könnte der neue Haltepunkt am Ostbahnhof aussehen.

München - Sie wird immer teurer! Die zweite Stammstrecke für die S-Bahn durch die Münchner Innenstadt soll einem Bericht zufolge noch kostenintensiver werden, als bislang befürchtet.

Die geplante zweite Stammstrecke für die Münchner S-Bahn wird immer teurer. Wie die Süddeutsche Zeitung am Montag berichtet, geht aus einer neuen Kostenrechnung für den zweiten Tunnel hervor, dass mit Kosten von bis zu 3,12 Milliarden Euro zu rechnen ist. Das gehe aus internen Unterlagen der Deutschen Bahn (DB) hervor, die dem Blatt vorlägen.

Demnach gehe die neue Kostenaufstellung von einem "Gesamtwertumfang", also einem Minimalaufwand von 2,877 Milliarden Euro aus. Hinzu komme ein Risikoaufschlag für etwaige Verzögerungen oder Problemen beim Bau von 243 Millionen Euro. Die "Eintrittswahrscheinlichkeit" dieser Risiken werden auf "größer als 50 Prozent" eingeschätzt. Zum Vergleich: Der Bau der Allianz Arena verschlang zwischen 2002 und 2005 "nur" 280 Millionen Euro.

Je länger es dauert, die neue Stammstrecke in Betrieb zu nehmen, desto teurer wird das ganze Projekt. Vor fünf Jahren wurden die Kosten noch auf 2,047 Milliarden Euro beziffert. Erschwert werden dürfte das Bauvorhaben auch durch die zu erwartenden Klagen von Anwohnern und Gewerbetreibenden im dicht besiedelten Haidhausen.

Ende Mai waren erste Computer-Grafiken der geplanten zweiten Stammstrecke veröffentlicht worden.

fw

Auch interessant

Meistgelesen

Kommentare