Finanzminister äußert Idee

Zweite Stammstrecke - Söders Lösungsvorschlag

+
Markus Söder

München - Im Ringen um die Finanzierung des zweiten S-Bahn-Tunnels in München rückt eine Lösung möglicherweise in greifbare Nähe:

Finanzminister Markus Söder (CSU) schlug am Mittwoch vor, ein 500-Millionen-Euro-Darlehen vom Flughafen zurückzufordern und das Geld in den S-Bahn-Ausbau zu stecken. „Freistaat, Bund und Stadt könnten zusammen operieren und könnten die Finanzierungslücke bei der zweiten Stammstrecke auf einen Schlag deutlich verringern“, sagte Söder am Rande einer CSU-Fraktionssitzung. „Das wäre ein sehr wuchtiges Signal.“ Dann müsse lediglich noch der Bund etwas drauflegen. Insgesamt fehlen zur Finanzierung der zweiten Stammstrecke derzeit noch rund 700 Millionen Euro.

Auch OB Ude hat abgestimmt: Bilder vom Bürgerentscheid zur 3. Startbahn

Auch OB Ude hat abgestimmt: Bilder vom Bürgerentscheid zur 3. Startbahn

Münchens Oberbürgermeister Christian Ude (SPD) hatte bereits zuvor vorgeschlagen, das Darlehen, das die Gesellschafter dem Flughafen vor Jahren gewährt hatten, zurückzufordern - ohne aber die Stammstrecke zu erwähnen. Der Flughafen wäre dazu in der Lage und einverstanden. Nach Angaben Söders war das Darlehen nicht für die dritte Startbahn gedacht, die seit Sonntag auf Eis liegt.

dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Jetzt bestätigt: Dieser Flagship-Store kommt bald in die Innenstadt
Jetzt bestätigt: Dieser Flagship-Store kommt bald in die Innenstadt
Reiter und Herrmann verteidigen zweite Stammstrecke gegen 650 Gegner
Reiter und Herrmann verteidigen zweite Stammstrecke gegen 650 Gegner
FCB-Meisterfeier: Sperrungen, Kontrollen und keine U-Bahn 
FCB-Meisterfeier: Sperrungen, Kontrollen und keine U-Bahn 

Kommentare