Zwei Unfälle wegen Herzinfarkten

+
Zwei ältere Männer (74 und 85 Jahre) sind innerhalb von drei Stunden mit Herzinfarkten am Steuer zusammengebrochen.

München - Innerhalb von drei Stunden haben sich in München zwei Unfälle wegen Herzinfarkten am Steuer ereignet. Ein Traktorfahrer (74) verunglückte in Feldmoching, ein Rentner (85) in Neuperlach.

Laut Polizei fuhr der Landwirt am Samstagnachmittag um 14.50 Uhr mit seinem Traktor auf der Karlsfelder Straße in Feldmoching stadteinwärts. Auf Höhe des Anwesens Karlsfelder Straße 90 erlitt er offenbar einen Herzinfarkt und sackte hinter dem Steuer zusammen. Der Traktor fuhr über die Gegenfahrbahn und krachte anschließend frontal gegen einen Baum. Der 74-Jährige wurde noch an der Unfallstelle reanimiert und anschließend mit dem Notarzt ins Krankenhaus gebracht.

Knapp drei Stunden später, um kurz nach 17.30 Uhr, war ein 85- jähriger Münchner Rentner mit seinem Audi auf der Ständlerstraße stadteinwärts unterwegs. Kurz vor der Kreuzung Ständlerstraße/Heinrich-Wieland-Straße erlitt auch er einen Herzinfarkt. Er brach hinter dem Steuer zusammen. Sein unkontollierter Wagen streifte einen rechts neben ihm fahrenden Opel eines Münchners (47). Der Audi des Rentners fuhr noch etwa 20 Meter weiter. Dann kam der Wagen zwischen zwei weiteren Fahrzeugen, die an der Kreuzung bei Rotlicht warteten, zum Stehen. Der Autofahrer wurde in ein Krankenhaus gebracht. Sein Zustand soll kritisch sein.

Der Gesamtschaden, der bei diesen beiden Unfällen entstand, beläuft sich nach Angaben der Polizei auf etwa 12.000 Euro.

fro

auch interessant

Meistgelesen

Stadt vs. Region: Wo sich das Landleben noch lohnt
Stadt vs. Region: Wo sich das Landleben noch lohnt
Zuhälter-Schorsch: Muss er jetzt für immer hinter Gitter?
Zuhälter-Schorsch: Muss er jetzt für immer hinter Gitter?

Kommentare