Schauspielerin erkrankt

Der Stress: Steeger steigt bei Steiner aus

+
Die ursprüngliche Besetzung mit Veronika von Quast (l. o., im Uhrzeigersinn), Rosetta Pedone, Gerda Steiner, Hans-Jürgen Bäumler und Ingrid Steeger.

München - Kurz vor der Premiere ist Schauspielerin Ingrid Steeger beim Theaterstück "Unbekannt verzogen" ausgestiegen. Die 67-Jährige ist längerfristig erkrankt.

Die neue Besetzung, jetzt mit Christine Zierl.

Fast wie ein Bilderrätsel: Schauen Sie sich die zwei Fotos an und finden Sie den Unterschied! Wir sehen das Schauspieler-Ensemble des Theaterstücks Unbekannt verzogen. Und wir sehen, dass sich kurz vor der Premiere (Montag, 20 Uhr, GOP) etwas geändert hat: Ingrid Steeger (67) ist raus, Christine Zierl (52, früher auch bekannt als Dolly Dollar) ist drin. Es geht um die Rolle der Ex-Frau eines erfolgreichen Geschäftsmanns – die nun umbesetzt werden musste. Theater- Chefin Gerda Steiner (61) sagt: „Leider muss ich kurz vor Start unserer Frühjahrstournee bekanntgeben, dass Schauspielerin Ingrid Steeger längerfristig erkrankt ist.“

Steeger selbst sagt der tz: „Ich bin überarbeitet. Ich war in den vergangenen zwei Jahren insgesamt höchstens fünf Wochen lang zu Hause …“ Nach etwas Erholung werde sie aber bald wieder Theater spielen. Und: „Es geht mir gut damit, dass ich jetzt nicht bei der Tournee mit ihren Strapazen dabei bin.“

Steeger ist einem großen Publikum bekannt durch viele Bühnenrollen, aber auch als Ulknudel in der Fernsehserie Klimbim.

Auch Einspringerin Christine Zierl hat sowohl Bühnen- als auch TV-Erfahrung – dem einstigen Image der Sexbombe setzte sie auch ernsthafte Rollen entgegen. Und jetzt kommt das Engagement in Gerda Steiners Theater.

Zusammen mit Schauspielerkollegen wie Veronika von Quast (68) und Hans-Jürgen Bäumler (72) probt Zierl jetzt auf Hochtouren. Sie sagt: „Ich freue mich über ein schönes Stück und eine spannende Rolle. Gleichzeitig wünsche ich Ingrid Steeger das Beste.“

ULI HEICHELE

„Unbekannt verzogen“: Die Premiere an diesem Montag im GOPVarietétheater ist ausverkauft. Karten für weitere Vorstellungen und Informationen zum Stück gibt’s im Netz bei steiners-theater.de.

auch interessant

Meistgelesen

Frau von Lkw gerammt: „Da ist man auch als Polizist betroffen“
Frau von Lkw gerammt: „Da ist man auch als Polizist betroffen“
Dutzende Pendler sauer: Zugführer fährt ohne Fahrgäste los
Dutzende Pendler sauer: Zugführer fährt ohne Fahrgäste los
Stadt vs. Region: Wo sich das Landleben noch lohnt
Stadt vs. Region: Wo sich das Landleben noch lohnt

Kommentare