So teuer wird 2022

Olympia-Bewerbung kostet fast 30 Millionen

+
Die Athleten würden 2022 wieder wie 1972 im Dorf des Olympiaparks wohnen

München - Wenn wir über Olympia reden, dann reden wir auch über viel Geld. Alleine die Bewerbung für die Winterspiele 2022 würde 30 Millionen Euro verschlingen.

Für den Fall, dass München die Spiele 2022 bekäme, läge das Budget bei rund 3,3 Milliarden Euro (unter anderem für den Bau von Sportstätten und Straßen). Wie viel aus Steuergeldern bezahlt werden müsste, lässt sich noch nicht sagen. Auf alle Fälle sind ordentliche Einnahmen zu erwarten, etwa durch den Rechteverkauf und 2,3 Millionen erwartete Zuschauer.

Allerdings geht’s momentan nicht um die Spiele selber, sondern um die Bewerbung. Die Kosten dafür werden auf 28,978 Millionen geschätzt. Die Stadt München müsste davon bis zu 17,74 Millionen tragen. Garmisch-Partenkirchen wäre mit bis zu 1,183 Millionen beteiligt, die Landkreise Traunstein und Berchtesgaden je mit bis zu 394 000 Euro. Allerdings haben mehrere Unternehmen angekündigt, als Sponsoren dabeizusein – mit bisher insgesamt 12 Millionen. Das entlastet die öffentliche Hand. Bei der 2018-Bewerbung waren 30 von 33 Millionen durch Sponsoren gedeckt.

Olympia skurril

Olympia skurril

Aus Politik und Wirtschaft gibt es viel Unterstützung. OB Christian Ude (SPD) sagt: „Wir hoffen sehr, dass – die vorbereitenden Beschlüsse in den politischen Gremien vorausgesetzt – am 10. November auch die Bürgerinnen und Bürger bei den vier Bürgerentscheiden diesem optimierten Konzept ihre Stimme geben.“ Josef Schmid, CSU-Fraktionschef im Rathaus, will ein „Friedensfest in München“. Und der Berchtesgadener Landrat Georg Grabner (CSU) prophezeit: „Wenn wir die Bürgerentscheide überstehen, kriegen wir die Spiele!“ Thomas Muderlak, Chef der BMW-Welt, der zuletzt als Vorsitzender der Tourismus-Initiative München viel für Olympia getrommelt hat, sagt: „Ich renne offene Türen ein.“

Alles zur Bewerbung für Olympia 2022 finden Sie hier.

Uli Heichele, Sebastian Arbinger

auch interessant

Meistgelesen

Frau von Lkw gerammt: „Da ist man auch als Polizist betroffen“
Frau von Lkw gerammt: „Da ist man auch als Polizist betroffen“
Dutzende Pendler sauer: Zugführer fährt ohne Fahrgäste los
Dutzende Pendler sauer: Zugführer fährt ohne Fahrgäste los
Wegen Sicherheit: Die Wiesn wird teurer
Wegen Sicherheit: Die Wiesn wird teurer
So soll der Express zum Flughafen doch vor 2037 gelingen
So soll der Express zum Flughafen doch vor 2037 gelingen

Kommentare