Songs mit Substanz

Blumentopf auf dem Tollwood: Konzertkritik

Blumentopf (Archivfoto)

München - Mit im Gepäck waren Unterstützer-Band und Lichtshow. Doch das hätten Blumentopf gar nicht nötig gehabt – ­ihre Fans wären so oder so in die Musik-Arena auf Tollwood geströmt: die Konzertkritik.

Eines schaffen sowieso nur diese fünf Münchner: bei Liedern wie Schweiß und So la la Eleganz zu versprühen.

Sie rappen vom Wetter und Teetrinken auf Kaffeefahrten oder freestylen übers Festival. Aus diesen Belanglosigkeiten entwickeln sich Songs mit Substanz und politischem Bewusstsein. Uli Hoeneß muss dran glauben, der Lobvers auf Augustiner erhielt Sonderapplaus.

Blumentopf brauchen keinen Sido-Slang, keinen US-Proll-Ghetto-Protz. Die frech-fröhliche Beschäftigung mit der Spezies Nerds, der Lausbubencharme ist ihres. Und ihren Spitz­namen „Müsli-Rapper“ haben die fünf auch verinnerlicht. Respekt!

Angelika Mayr

Warum sind unsere Mülleimer genoppt? 38 kuriose München-Fakten

Warum sind unsere Mülleimer genoppt? 38 kuriose München-Fakten

auch interessant

Kommentare