„MTV unplugged“ auf Tour

Musikalischer Ritterschlag mit Max Herre

+
Lässig auf dem Barhocker: Max Herre, hier mit Joy Denalane, im Münchner Tollwood-Zelt.

München - "Von hinten wie von vorne A-N-N-A": Max Herre blickte auf dem Tollwood an zwei ausverkauften Abenden auf sein Schaffen.

Bis auf ein „Bitte klatschen!“-Schild war alles da. Die Illusion von der live eingespielten Radioshow für die „MTV unplugged“-Reihe hat Max Herre bei seinen beiden ausverkauften Münchner Konzerten am Sonntag und Montag konsequent auf die Bühne gebracht: Im Tollwood-Zelt stand der Nachbau einer Studiokulisse – mitsamt Regie-Scheibe, hinter der DJ Samon Kawamura wirkte. Per Videoeinspielung moderierte Fab 5 Freddy, der einstige Gastgeber der „Yo!-MTV-Raps“-Reihe. Und der Star des Abends? Der lehnte lässig am Barhocker und ließ sich vom fantastischen, 25-köpfigen Kahedi Radio Orchestra durch einen großartigen Abend tragen.

Wer von MTV um einen Beitrag für die renommierte „Unplugged“-Reihe gebeten wird, darf sich geadelt fühlen. Max Herre vermittelte deutlich, dass ihm diese Ehre nicht unverdient zuteil wurde. In seinem Rückblick auf mehr als 15 Jahre im Musikgeschäft finden sich nicht wenige Stücke von Weltformat. Klar, dass eine MTV-Produktion die in Szene zu setzen weiß. Und so versammelte Herre für die Aufzeichnung der Fernsehshow nicht nur Wegbegleiter wie Afrob, Sammy Deluxe, Fetsum, Grace, Megaloh und seine Langzeitliebe Joy Denalane, die großartige First Lady des deutschen Soul, im Studio. Er nahm sie auch mit auf Tour.

Nun bedeutet hohes Staraufkommen und eine große Bühnenproduktion nicht automatisch auch hohes Niveau. Perfektionist Herre aber schöpfte das Potenzial voll aus. Das fugenlose Miteinander von Rap-Nummern („Rap ist“), Weltmusik-Hip-Hop-Crossovern („Esperanto“), Radiohits („A-N-N-A“) und souligen R&B-Nummern („Dududu“) zeigte: Max Herre ist einer der relevantesten deutschen Songwriter – und ein verflixt guter Live-Künstler außerdem. Da konnte man sich das „Bitte klatschen“-Schild auch sparen.

Christoph Ulrich

auch interessant

Kommentare