Katalanische Gruppe

Ponten Pie auf dem Tollwood: Kochen nach der Chaos-Theorie

In ihrem Restaurant ist der Gast nicht unbedingt König: Sergi Ots, Emilie de Lemos und Natàlia Méndez (v. li.) servieren in „Copacabana“ auf dem Münchner Tollwood vor allem Chaos. Foto: ponten Pie/ tollwood

München - Die katalanische Gruppe Ponten Pie gastiert mit „Copacabana“ im Theaterzelt auf dem Münchner Tollwood.

Was serviert der „Copacabana“-Chef bei 70 Reservierungen, wenn weder Wein noch Bier vorhanden und der Kühlschrank ratzeleer ist? Wasser aus der Dusche und die Speisereste von gestern: als Fingerfood auf Zwergen-Tellern angerichtet. Sergi Ots’ katalanische Gruppe Ponten Pie schäumt Kochen, Clownerie und Kabarett zu einem mit Karibik-, Klassik- und Pop-Klängen umsäuselten Slapstick-Abend auf, der im Tollwood-Theaterzelt hörbar goutiert wurde.

Ots, die dunklen, fettigen Haarsträhnen am Kopf angeklatscht, bewegt sich hektisch bemüht, dabei immer leicht abwesend, durch seine an Restauranttischchen platzierten Gäste. Das eher zu Publikums-Flirts und Streichen aufgelegte Max-und-Moritz-Duo Laura und Rita, vom finster dreinblickenden Chef vergeblich streng befehligt, kellnert lustvoll nach Chaos-Theorie und röstet Popcorn, dass die Flocken aus den Pfannen springen. Ja, es wird sehr viel gekocht: ein Riesentopf Spaghetti, wobei die Spaghetti-Zange – Hygiene war gestern – dem Chef als Kamm dient, und sogar Schokoladen-Creme.

Und während es an der Küchenzeile stäubt, spritzt und schlabbert, entwickelt sich an weiteren Miniaturbühnen Kasperletheater mit tanzenden Fingern, Lauchstengeln und alkoholsüchtigen Gemüseknollen.

Ist es der Unterschied zwischen katalanischer und deutscher Humor-Kultur? Irgendwie will der Abend nicht schräg genug abheben. Nur in der Casting-Szene tut er’s: einem Playback-Schattentheater, in dem Rita vor dem spitzbärtigen Lustmolch-Regisseur die Hüllen fallen und den Rollenwunsch scheinbar aus basstönenden Eingeweiden emporröhren lässt.

Weitere Vorstellungen bis 19. Juli; Telefon 089/ 54 81 81 81.

Malve Gradinger

Auch interessant

Kommentare