Bastelspaß und Kindertheater

Tollwood für die Kleinen - das Kinderprogramm

Szene aus dem Theaterstück "Die Kuh Rosmarie", die mit ihrer Besserwisserei den ganzen Bauernhof in den Wahnsinn treibt.

München - Sobald das Spielplatz-Wetter vorbei ist, suchen viele Eltern händeringend nach Beschäftigung für ihre Kleinen. Mit dem umfangreichen Programm des Winter-Tollwood 2013 ist Langeweile passé.

Während die Erwachsenen draußen bei Glühwein und heißen Cocktails frieren, geht es im Kinderzelt ganz schön hektisch zu: Es wird gebastelt - und ja, es darf bunt werden. Ab dem frühen Nachmittag startet hier der Basteltisch, bei dem der Kinder-Fantasie keine Grenzen gesetzt werden. Abwechselnd werden Regenbogenfische, Sparschweine aus Pappmaschee, bunte Tiere, Masken, Becher und Eierwärmer aus Filz und vieles vieles mehr unter Anleitung gebastelt. Unter der Woche gehts um 14 Uhr los, am Samstag um 13 Uhr und Sonntags schon ab 12 Uhr.

Wer spielen und lernen kombinieren möchte, ist bei der Werkstatt, ebenfalls im Kinderzelt, richtig. Egal ob auf dem Bauernhof oder im Kinderzimmer - das Thema "Tiere" steht hier im Mittelpunkt. Und beim Basteln von Collagen lernen die Kinder alles Wichtige rund um Kaninchen, Schaf und Co.

Auch auf der Bühne im Zelt "Weltsalon" geht es dieses Jahr nur um unsere pelzigen oder behuften Freunde: "Die Kuh Rosmarie" kommt am 15. Dezember ganz groß raus, nachdem sie vorher jeden auf dem Bauernhof mit ihrer Besserwisserei in den Wahnsinn getrieben hat. Auch der ehemalige Direktor des Tierpark Hellabrunn, Henning Wiesner, hat schon berufsbedingt einiges zu erzählen: Witzige und spannende Fragen, zum Beispiel, ob Tiere denn nicht auch mal Zähneputzen müssen, beantwortet er am 22. Dezember aus seinen Büchern live auf der Bühne.

Der Eintritt zu allen Kinderveranstaltungen ist frei, allerdings wird um vorherige Reservierung gebeten.

Das vollständige Programm für das Tollwood Winterfestival 2013 finden Sie hier.

VF

Auch interessant

Kommentare