Tollwood Sommerfestival: Vorhang auf

+
Zeigen, was Straßenkunst in Großbritannien kann: Bash Street Theatre "The Strongman".

München - In fremde Welten eintauchen, sich von den Schauspielern auf der Bühne Geschichten erzählen lassen. Vorhang auf für das Theaterprogramm beim Tollwood Sommerfestival 2012.

Die Theatergruppen beim Tollwood Sommerfestival 2012 entführen die Zuschauer in andere Welten. Sie spielen mit Luft, Licht und Farbe und bieten "Schöne Aussichten". Das Motto des Festivals wird aber auch zweideutig interpretiert.

Wired Aerial Theatre "As the World Tipped"

Die Theater- und AKrobatengruppe aus Liverpool setzt sich mit dem Thema Klimawandel auseinander. Auf einer ebenerdigen Bühne versuchen Klima-Aktivisten, vor der drohenden Katastrophe zu warnen. Doch als der Erfolg ausbleibt, kippt die Szene um 90 Grad. Menschen und Material fliegen durcheinander, die Bühne wird zum Bildschirm.

Bei freiem Eintritt ist das Wired Aerial Theatre an folgenden Tagen zu sehen:

Donnerstag, 5. Juli, 22 Uhr, Schauplatz

Freitag, 6. Juli, 22 Uhr, Schauplatz

Samstag, 7. Juli, 22 Uhr, Schauplatz

Montag, 9. Juli, 22 Uhr, Schauplatz

Dienstag, 10. Juli, 22 Uhr, Schauplatz

Architects of Air "Miracoco"

Die Künstlergruppe Architects of Air entführt ihre Besucher in eine besondere Installation aus Licht und Farbe. Wenn das Tageslicht durch verschiedenfarbige Planen schimmert, verliert man das Gefühl für Raum und Zeit. Die Besucher erleben den Raum ganz individuell als Kirche, Wohnhöhle oder fremdes Wesen.

Der Eintritt zur Vorstellung "Miracoco" ist frei und an folgenden Tagen zu sehen:

Samstag, 14. Juli, 14 Uhr, Schauplatz

Sonntag, 15. Juli, 14 Uhr, Schauplatz

Montag, 16. Juli, 16 Uhr, Schauplatz

Dienstag, 17. Juli, 16 Uhr, Schauplatz

Mittwoch, 18. Juli, 16 Uhr, Schauplatz

Freitag, 20. Juli, 16 Uhr, Schauplatz

Samstag, 21. Juli, 14 Uhr, Schauplatz

Sonntag, 22. Juli, 14 Uhr, Schauplatz

Vincent de Rooij "Boot"

Der holländische Performancekünstler Vincent de Rooij ist Pilot, Philosoph und U-Boot-Kapitän. Sein Stück kreist um die große Frage: Wessen Gott bestimmt unser Schicksal? In einem echten Flugzeug auf dem Tollwood-Gelände zieht er die Zuschauer in seinen Bann und überrascht mit Absurdität und Groteske.

Bei freiem Eintritt ist das "Boot" an folgenden Tagen zu sehen:

Freitag, 6. Juli, 16 Uhr, Festivalgelände

Samstag, 7. Juli, 15 Uhr, Festivalgelände

Sonntag, 8. Juli, 15 Uhr, Festivalgelände

Montag, 9. Juli, 16 Uhr, Festivalgelände

Dienstag, 10. Juli, 16 Uhr, Festivalgelände

Mittwoch, 11. Juli, 16 Uhr, Festivalgelände

Donnerstag, 12. Juli, 16 Uhr, Festivalgelände

Freitag, 13. Juli, 16 Uhr, Festivalgelände

Samstag, 14. Juli, 15 Uhr, Festivalgelände

Sonntag, 15. Juli, 15 Uhr, Festivalgelände

Amphitheater - Straßentheater

Artistik, Clownerie und Musik: Vier Theatergruppen aus drei Ländern zeigen beim Tollwood Sommerfestival 2012 auf der Bühne des Amphitheaters die Kunst des Straßentheaters.

Leandre "Chez Leandre" (Spanien): Freitag, 29. Juni bis Dienstag, 3. Juli

Osadía (Spanien): Donnerstag, 5. Juli bis Donnerstag, 12. Juli

Bash Street Theatre "The Strongman" (Großbritannien): Samstag, 14. Juli bis Mittwoch, 18. Juli

Cirqu'Oui (Großbritannien/Deutschland): Freitag, 20. Juli bis Dienstag, 24. Juli

auch interessant

Kommentare