Der Markt der Ideen

+

München - Wer auf das Tollwood Festival kommt, sollte sich einen Vorsatz zu Herzen nehmen: Lass dir Zeit, denn diese wird hier angehalten. Morgen ist schließlich auch noch ein Tag.

Vieles gibt es auf dem vorweihnachtlichen "Markt der Ideen" zu entdecken. Die bio-zertifizierte Tollwood-Gastronomie bietet Gerichte aus aller Welt, von thailändisch bis türkisch, von brasilianisch bis bayerisch. Und da auch der fleischlose Genuss Teil eines umweltbewussten Festivals ist, wird das vegetarische Angebot weiter ausgebaut.

In den Marktzelten "Bazar" und "Mercato" sowie im Freigelände kann man den Kunsthandwerkern über die Schulter schauen. Beim Flanieren findet jeder ein passendes Weihnachtsgeschenk, für andere oder aber auch für sich selbst.

Es hat eine lange Tradition, dass der Tollwood-Markt viele Waren aus aller Welt und damit auch aus sogenannten Entwicklungsländern offeriert. Gemeinsam mit den Ausstellern des Marktes setzt Tollwood sich dafür ein, das Angebot von fair gehandelten kontinuierlich zu steigern.

Wer ein bisschen mehr Zeit hat, dem sei der Blick von der Bavaria aus auf das in bunten Farben strahlende Winterfestival empfohlen.

Öffnungszeiten

Mo – Fr 14 – 23.30 Uhr

Sa/So 11 – 23.30 Uhr

Gastronomie bis 24 Uhr

Festivalclub bis 1 Uhr

Das Winter-Tollwood im Wandel der Jahre

Das Winter-Tollwood im Jahr 2003. © Foto: Markus Dlouhy
Das Winter-Tollwood im Jahr 2004. © Foto: Markus Dlouhy
Das Winter-Tollwood im Jahr 2004. © Foto: Markus Dlouhy
Das Winter-Tollwood im Jahr 2005. © Foto: Markus Dlouhy
Das Winter-Tollwood im Jahr 2006. © Foto: Markus Dlouhy
Das Winter-Tollwood im Jahr 2006. © Foto: Markus Dlouhy
Das Winter-Tollwood im Jahr 2006. © Foto: Markus Dlouhy
Das Winter-Tollwood im Jahr 2007. © Foto: Tollwood
Das Winter-Tollwood im Jahr 2008. © Foto: Sigi Müller
Das Winter-Tollwood im Jahr 2009. © Foto: Anton Brandl
Das Winter-Tollwood im Jahr 2010. © Foto: Sigi Müller
Das Winter-Tollwood im Jahr 2011. © Foto: Bernd Wackerbauer

Auch interessant

Kommentare