Experte mit Langzeit-Prognose

Wetter: Anzeichen verdichten sich immer mehr - in München könnte es schon morgen weiß werden

Das Wetter in München zeigte sich zuletzt viel zu warm und sonnig. Doch das wird sich bald ändern, vielleicht reicht es sogar für Schnee. Die März-Prognosen konkretisieren sich dagegen immer mehr.

+++ Dieser Wetter-Ticker ist beendet. In der kommenden Woche rollt eine extreme Wetter-Lage auf Deutschland zu. Inwiefern auch München betroffen ist erfahren Sie hier in unserem neuen Wetter-Artikel. +++

Wetter: Schnee-Anzeichen verdichten sich - in München könnte es weiß werden

Update vom 3. März, 9.10 Uhr: Die Anzeichen verdichten sich. Nach einem sehr sonnigen und milden Dienstag, 2. März, kehrt der Winter zurück. In ganz Deutschland sinken die Temperaturen dann sehr markant, in München soll es sogar für ein paar Zentimeter Schnee reichen. Wie das Wetter-Portal The Weather Channel Deutschland prognostiziert, soll das Thermometer am Freitag auf kaum über null Grad steigen. Dazu ziehen Niederschläge ins Land, die von einigen Modellen für München auch als Schnee berechnet werden. Auch in anderen Regionen Deutschlands soll es noch in dieser Woche zu Schneefällen kommen, wie die Fuldaer Zeitung berichtet.

Erstmeldung vom 2. März 2021

München - Der Februar brachte deutschlandweit sehr gegensätzliches Wetter. Zunächst startete der Monat mit eisigen Temperaturen und einer Schneedecke im ganzen Land. Dann machte sich der „Turbo-Frühling“ den Weg frei, und ließ die Wärme-Rekorde im Lande nur so purzeln. In München reichte es zwar nicht für eine neue Bestmarke, konstante Werte um die 17 Grad waren dennoch tagelang auf dem Programm. Für die kommenden Tage zeichnet sich in und um München ein echter Temperatur-Sturz ab, der sogar Schnee bringen könnte.

Wetter in München: Heftiger Temperatur-Sturz vor der Tür - Schnee bahnt sich an

Zunächst bleibt das frühlingshafte Wetter jedoch erhalten. In München wird es nochmal richtig warm, wie das Wetter-Portal wetteronline vorhersagt. Am Dienstag, 2. Februar, klettert das Thermometer auf elf Grad in der Spitze, nur einen Tag später liegen die Werte bereits bei 15 Grad. Am Donnerstag, 4. Februar, hält die Witterung ihren Trend, ehe es am Freitag deutlich in den Keller geht.

Wie das Portal weiter vorhersagt, erwartet ganz Oberbayern einen heftigen Wintereinbruch, in München werden dann in der Spitze lediglich drei Grad erreicht. Glaubt man den Vorhersagen des Portals wetter.de, soll es sogar für Schneefall bis in die Stadt reichen. Mit einer aktuellen Wahrscheinlichkeit von 75 Prozent wird Schneefall für München* angegeben. Dabei ist die Wahrscheinlichkeit, dass die weiße Pracht vom Himmel fällt, von Freitagvormittag bis zum Abend hin gleich datiert.

Wetter in Deutschland: Experte mit März-Prognose - Kommt der Winter mit voller Wucht zurück?

Schon am Wochenende erwartet Oberbayern dann wieder strahlender Sonnenschein. Das Thermometer geht wieder leicht nach oben, bei Temperaturen von knapp sieben Grad, wie wetteronline vorhersagt, könnten die Bedingungen für einen winterlichen Spaziergang kaum besser sein. Doch wie geht es im März weiter? Meteorologe Dominik Jung vom Wetter-Portal wetter.net hat eine Langzeit-Vorhersage für den März gewagt. Dabei wird deutlich: Außer leichten Temperatur-Abweichungen im Süden, Osten und in der Mitte des Landes, erwartet uns in Deutschland wohl durchschnittliches Wetter im März: „Ein strenger März-Winter ist nach den aktuellen Prognosen des europäischen Wetter-Modells einfach nicht mehr in Sicht, so Jung. Damit dürfte klar sein: Die extreme Wärme, oder der deutschlandweite Winter-Einbruch waren wohl einmalige Wetter-Ereignisse, die so schnell nicht mehr zu erwarten sind. *tz.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Rubriklistenbild: © Peter Kneffel

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Kommentare