Das Schützenzelt wird kleiner, aber ...

1000 Plätze mehr: Wiesn soll noch größer werden!

+
Kleiner, aber trotzdem mehr Plätze: Das Schützen-Festzelt wird schrumpfen und dabei wachsen.

München - Wirtefamilie Reinbold muss ihr Schützenzelt quasi von Amts wegen heuer neu bauen. Die gute Nachricht: Das Oktoberfest wird also noch größer!

Im vergangenen Jahr gab es noch mächtig Ärger: Weil die Wirtefamilie Reinbold das Schützenzelt quasi von Amts wegen heuer neu bauen muss, hatte ihr die schwarz-rote Mehrheit gewissermaßen als Ausgleich bis zu 1500 mehr Plätze in Aussicht gestellt. So viele wurden es heuer dann doch nicht: Rund 1000 Plätze genehmigte der Stadtrat nach tz-Informationen. Die gute Nachricht: Das Oktoberfest wird also noch größer!

Die vor einem Jahr nicht so gute Nachricht lautete: KVR-Chef Wilfried Blume-Beyerle sah große Sicherheitsprobleme. Denn es geht um ein altbekanntes Nadelöhr: Seit der letzten Erweiterung war das Winzerer Fähndl auf elf Meter an die Schützen herangerückt – der Brandschutz schreibt aber eigentlich 25 Meter vor. Darum sollte das Schützenzelt heuer kleiner ausfallen.

Blume-Beyerle verstand im letzten Jahr die Welt nicht mehr: Zur Sicherheit ein Zelt verkleinern, aber dafür mehr Plätze genehmigen. „Die Wiesn hat eben ihre eigenen Gesetze.“ Im vergangenen Jahr hielt er maximal 1000 zusätzliche Plätze für möglich – auf etwa diese Zahl ist es nun tatsächlich hinausgelaufen.

Auch interessant

Meistgelesen

Gib Strom, Nadine! Wiesn-Madl bekommt Elektro-Flitzer
Gib Strom, Nadine! Wiesn-Madl bekommt Elektro-Flitzer

Kommentare