Die besten Seiten der Wiesn

München - Das Internet im Wiesn-Fieber: Zum Suchbegriff Oktoberfest spuckt die Suchmaschine Google sagenhafte 7,48 Millionen Ergebnisse aus. Hier die wichtigsten Tipps zur Internet-Wiesn:

  • Die offizielle Website: Auf oktoberfest.de finden Sie Wiesn-Wetter, Lederhosen- und Dirndl-Tests, Webcams, die Umfrage zum Wiesn-Hit 2010, das Wiesn-Horoskop, Wiesn-Spiele und vieles mehr.
  • Oktoberfest-Shop: Ebenfalls direkt von der Stadt München kommt der einladend aufgemachte Wiesn-Shop. Unter shop.oktoberfest.de gibt’s Trachten, Bierkrüge, Armbandl, CDs und alles mögliche sinnvolle oder auch weniger sinnvolle Wiesn-Zubehör – bis hin zum Bierfass als Hut!
  • Facebook: In der Gruppe „Oktoberfest.de“ auf Facebook können Sie über die Wiesn diskutieren, Fotos hochladen oder auf die Pinnwand schreiben. Über 23 000 Mitglieder waren am Samstag zum Anstich bereits dabei. Die Seite von „Oktoberfest live“ (facebook.com/wiesn?ref=ts) hat sogar schon über 87 000 Fans – und seit Samstag steigen die Zahlen stündlich!
  • Oktoberfest Live: Die Wiesn-Website der tz erreichen Sie unter oktoberfest-live.de. Dort finden Sie unter anderem alle News zum Oktoberfest, die Wiesn-Madl-Abstimmung, die zünftigsten Wiesn-Hits, die besten Anbandl-Tipps für Wiesn-Singles und mehr. Schauen Sie vorbei – beim Surfen können Sie den Duft von Hendln und gebrannten Mandeln beinahe aus dem Computer riechen!
  • Twitter: Hier laufen die Beiträge zum Oktoberfest im Sekundentakt ein. Für den neuesten Stand: twitter.com/#search?q=Oktoberfest oder twitter.com/#search?q=Wiesn Mitratschen macht Spaß!

Quelle: Oktoberfest live

Rubriklistenbild: © fkn

Auch interessant

Meistgelesen

Der Wettbewerb fürs Wiesn-Plakat startet
Der Wettbewerb fürs Wiesn-Plakat startet
Oktoberfest-Albtraum: Beichte von GNTM-Kandidatin bewegt die Menschen
Oktoberfest-Albtraum: Beichte von GNTM-Kandidatin bewegt die Menschen
Wer schnappt sich den Wiesn-Thron? 
Wer schnappt sich den Wiesn-Thron? 
Übergriff auf „Sichere Wiesn“-Mitarbeiterin verschwiegen? 
Übergriff auf „Sichere Wiesn“-Mitarbeiterin verschwiegen? 

Kommentare