1. tz
  2. München
  3. Wiesn

Diese Wiesn-Ente ist in aller Munde: Teures Bio-Geflügel im Ammer-Zelt sorgt für hitzige Debatten

Erstellt:

Von: Julian Limmer

Kommentare

Dieser Vogel bewegt die Wiesn: 53 Euro kostet eine halbe Ente ohne Beilagen im Ammer-Zelt. Ob das angemessen ist oder nicht - die Meinungen gehen weit auseinander.

München - Angemessen oder Abzocke? Dieses Gericht erhitzt die Gemüter auf der Wiesn: Ganze 53 Euro kostet eine halbe Bio-Ente im traditionsreichen Zelt der Ammer Hühner- und Entenbraterei auf dem Oktoberfest – und das ohne Beilage! Nachdem unsere Zeitung gestern über den Vogel zum Überflieger-Preis berichtet hatte, ist eine Debatte entbrannt: Diese Ente ist in aller Munde…

Markus Ostermaier (44) isst die vieldiskutierte Ente im Ammer-Zelt.
Markus Ostermaier (44) isst die vieldiskutierte Ente im Ammer-Zelt. © Julian Limmer/Imago

Das ist auch an den Betreibern des Ammer-Zelts nicht vorbeigegangen. „Natürlich verstehen wir, dass das Thema emotional aufgeladen ist“, sagt Geschäftsführerin Claudia Trott. Gerade vor dem Hintergrund allgemein steigender Preise. Das teils kritische Echo zur Bio-Ente im Internet habe sie dennoch überrascht: „Ich dachte mir, dass die Themen Nachhaltigkeit und Tierwohl in der Gesellschaft wesentlich weiter verbreitet sind.“ Denn: Biologische und faire Haltung habe nun mal ihren Preis, bei Ammer lege man darauf bereits seit langer Zeit Wert.

(Unser München-Newsletter informiert Sie regelmäßig über alle wichtigen Geschichten aus der Isar-Metropole. Melden Sie sich hier an.)

Enten kommen von einem familiengeführten Bio-Bauernhof in Österreich

Die Enten für das Zelt kämen alle von einem familiengeführten Bio-Bauernhof in Österreich. Die Menschen, die normalerweise ins Zelt kämen, seien oft Stammkunden. Sie seien mit den Preisen bereits vertraut. Allerdings: Nach der Berichterstattung seien einige Besucher erst recht neugierig auf die Bio-Ente geworden, hätten sich am Telefon über Herkunft und Zutaten informiert.

Auch Wiesn-Gast Markus Ostermair (44) wollte die Ammer-Bio-Ente mal probieren (wenn auch nur die Viertel-Variante für 26,50 Euro) – die Debatte über den Preis hat er nur am Rande verfolgt. „Wenn man auf d’Wiesn geht, weiß man, dass alles viel Geld kostet.“ Für Sparfüchse sei das Oktoberfest eben nicht geeignet. Und geschmeckt hat’s ihm gut (alles zu den Wiesn-Reservierungen).

„Eine brutale Frechheit“ - „Alle wollen Bio und Tierwohl, aber keiner will dafür bezahlen“

Einige Leser sehen das in Zuschriften und Kommentaren kritischer – die Meinungen gehen weit auseinander. „Eine brutale Frechheit“ nennt Richard Sterr den hohen Preis. Natürlich, die Wiesn sei noch nie etwas für den schmalen Geldbeutel gewesen, doch allein 7,20 Euro für Kartoffelknödel als Beilage: Das sei „eine ganz andere Nummer“, findet der Gräfelfinger. Solche Preise habe er auf der Wiesen noch nie erlebt – Bio hin oder her.

Ähnlich sieht es Angelika W. Ihre Kritik geht aber über das Ammer-Angebot hinaus. Vor allem den Kommentar von Wiesn-Chef Clemens Baumgärtner (CSU) zu der 53-Euro-Ente habe sie „arrogant“ gefunden: Baumgärtner sagte unserer Zeitung, dass es neben Bio-Angeboten auch viele konventionelle Ware gebe, damit sich so viele wie möglich die Wiesn leisten können. Die gebürtige Münchnerin Angelika W. findet, dass das durch allgemein gestiegene Preise nicht mehr für jeden zutrifft: „Mein Gehalt ist in den letzten beiden Pandemie-Jahren jedenfalls nicht um 30 bis 50 Prozent gestiegen.“

Ein anderer Leser findet: Diese „Bio-Welt“ schließe einen Teil der Gesellschaft aus: „Ich halte das für sozialen Sprengstoff!“ Andere sehen es lockerer: „Niemand wird doch gezwungen, dort zu essen“, so ein Leser. Einige halten den hohen Preis auch für durchaus gerechtfertigt. „Ich finde die halbe Wiesn-Ente nicht zu teuer“, so Klaus S. aus München – vor allem wenn man bedenke, dass das Bio-Geflügel auch direkt vom Bauern teils sehr teuer sei. Und Christine Buch findet: „Alle wollen Bio und Tierwohl, aber keiner will dafür bezahlen.“ Jammern über zu hohe Preise kann sie nicht nachvollziehen. J. LIMMER

Wir liefern alle wichtigen Themen, Infos und News rund um die Wiesn in unserem Themenbereich: Alles rund um München. Hier einfach direkt in Telegram oder Facebook anmelden, Thema auswählen und nix mehr zur Wiesn 2022 verpassen!

Bio Ente: Stimmen Sie mit ab.

Auch interessant

Kommentare