Mit Voting

Oktoberfest abgesagt: Harry G. tauft die Wiesn direkt fies um 

Das Oktoberfest 2020 in München ist abgesagt. OB Reiter und Ministerpräsident Söder verkündeten die Entscheidung. Reaktionen im Netz ließen nicht lange auf sich warten.

  • Viele Veranstaltungen in München, wie das Tollwood im Sommer, fallen der Corona-Krise zum Opfer.
  • Die Ausgangsbeschränkungen* verändern seit Wochen das Leben der Menschen in der Landeshauptstadt.
  • Am 21. April haben OB Reiter und Ministerpräsident die Entscheidung über das Oktoberfest 2020 verkündet.
  • Die Entscheidungen im Netz fallen dazu unterschiedlich aus.

München - Jetzt ist offiziell, was seit Tagen schon diskutiert und geahnt wurde: Das Oktoberfest 2020 ist wegen der Corona-Pandemie abgesagt worden. Lange hatte man noch diskutiert, das größte Volksfest der Welt alternativ auszutragen, etwa nur für Einheimische. Die Reaktionen zur verkündeten Entscheidung fallen im Netz unterschiedlich aus.

Coronavirus in München: Oktoberfest abgesagt - Harry G reagiert prompt

Harry G, der mit seinen Satire-Videos zum Oktoberfest auf YouTube vor Jahren berühmt wurde, hat mit einer Reaktion zur Wiesn-Absage nicht lange auf sich warten lassen. Auf einem Foto, auf dem der Komiker in Tracht und mit traurigem Blick zu sehen ist, steht in großen Buchstaben „Noktoberfest“. Betitelt ist das Bild mit den Worten: „Schade, aber wahrscheinlich besser so.“

Oktoberfest in München abgesagt: Reaktionen im Netz fallen unterschiedlich aus

Für viele Menschen ist das Oktoberfest das jährliche Highlight. Doch es gibt bereits Ideen, wie man die Wiesn auch in die eigenen vier Wände verlegen kann. Ein Twitter-User hat dazu einen passenden Beitrag geteilt. Das Ganze ist natürlich nicht ganz ernst gemeint.

Lesen Sie auch: DasOktoberfest 2020 wurde Coronavirus-bedingt abgesagt. Toni Roiderers Hacker-Zelt auf der Wiesn wird es also heuer nicht geben. Der Wirt nimmt‘s mit Fassung.

Auch die BR-Sendung „quer“ hat sich bereits auf Twitter zur Wiesn-Absage geäußert. Aus der Auflistung der Dinge, die dem Beitrag nach München im Herbst vermissen wird, lässt sich erahnen, dass der Sendung eine Absage nicht allzu sehr weh tut. Darunter ist aufgelistet: „Kotze im Bus“ oder „Besoffene, nachts unter dem Balkon.“

Ein Leben ohne das Oktoberfest kann er sich offenbar nicht vorstellen. Auf die jüngst verkündete Wiesn-Absage hat ein Mann aus München auf seine Weise reagiert.

Coronavirus in München: Netz mit nostalgischen Worten zu Wiesn-Absage

Zu den vielen Reaktionen im Netz zur Absage der Wiesn 2020 reihen sich auch viele ein, die nostalgisch sind. „Erwartet und richtig - aber traurig“, schreibt etwa ein User auf Twitter. Nicole Bauer, Mitglied des Bundestags in Niederbayern, findet ebenfalls emotionale Worte, wenngleich sie die Entscheidung auch für richtig hält. „In mir schlagen zwei Herzen: Es tut weh, dass das Oktoberfest heuer nicht stattfindet. Aber es ist leider eine folgerichtige Entscheidung. Ich freue mich auf die #Wiesn 2021,“ so die Politikerin. 

Oktoberfest-Absage: Überfällig oder falsch? Stimmen Sie jetzt ab!

Indes sorgt ein kurioser Tweet für große Verwirrung. Findet die Wiesn an einem ganz anderen Ort statt?

Die Wiesn ist abgesagt, die Corona-Krise dringt immer mehr in den Alltag ein. Florian Thomä, Schausteller auf der Wiesn hat eine düstere Prognose - bis weit nach dem Oktoberfest.

Im exklusiven Interview erklärt OB Reiter außerdem, wie es weitergeht - und ob die Wiesn 2021 nun sogar verlängert wird.

*tz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Rubriklistenbild: © Instagram/Harry G

Auch interessant

Kommentare