Bei Facebook gepostet

56.085 Euro! Harry G und die narrische Wiesnrechnung

München - Eine Wiesn-Rechnung, wie man sie nicht oft zu sehen bekommt postete Comedian Harry G auf Facebook.

Update: Mittlerweile hat sich aufgeklärt, wie es zu dieser enorm hohen Rechnung von Harry G kam. Die Lösung kommt ausgerechnet aus dem hohen Norden.

Für 56.085 Euro bekommt man einen Audi Q7 oder kann ein paar Wochen im Fünf-Sterne-Hotel Urlaub machen - es gibt aber auch Leute, die dieses Geld auf der Wiesn lassen. 

5361 Maß Bier....kann man mal machen! #güntherstrikesback #mäxbox

Posted by Harry G on Freitag, 2. Oktober 2015

Comedian Harry G postete dieses Foto einer Rechnung auf seiner Facebook-Seite mit dem Kommentar "kann man mal machen". In der Tat: Man kann schon mal 5361 Mass Bier à 10,30 Euro trinken - aber hoffentlich in einer großen Gruppe. 

Wie der Abend geendet hat, wer die Rechnung im Winzerer Fähndl berappen musste und wie viel Trinkgeld der trinkfreudige Gast gab, ist übrigens nicht bekannt. Fest steht jedoch: Mit solcher Kundschaft braucht sich kein Wiesn-Wirt Gedanken ums Geschäft machen.

FH

Rubriklistenbild: © facebook.com/harrygueber

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Mehr Luft, mehr Platz: So wird die neue Ochsenbraterei
Mehr Luft, mehr Platz: So wird die neue Ochsenbraterei

Kommentare