Italiener klaut 186 Wiesn-Marken

München - Ein italienischer Langfinger hat aus einem Büro in Neuperlach mehr als 180 Wiesn-Marken gestohlen und weiterverschenkt. Eine Festzelt-Bedienung entdeckte die geklauten Gutscheine.

Am vergangenen Donnerstagvormittag besuchte eine Kindergartengruppe das Oktoberfest. Als die Kindergärtnerinnen ihre Brotzeit mit Marken bezahlen wollten, stellte die Bedienung fest, dass die Festzelt-Marken als gestohlen gemeldet waren. Die beiden Frauen hatten die Gutscheine von einer Kollegin geschenkt bekommen, welche sie wiederum von einem Italiener (51) erhalten hatte.

Nach längeren Ermittlungen, gab der Italiener schließlich zu, insgesamt 124 Bier- und 62 Entenmarken aus einem Büro in Neuperlach gestohlen zu haben. Er war in der Firma als Putzmann angestellt. Einen Großteil der gestohlenen Gutscheine hatte der Mann bereits verschenkt.

dpa

Quelle: oktoberfest.bayern

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Verlobung bei Rummenigges: So lief der Antrag
Verlobung bei Rummenigges: So lief der Antrag
So stellte das BKA das Wiesn-Attentat nach
So stellte das BKA das Wiesn-Attentat nach
Was der Amoklauf für das Oktoberfest bedeutet
Was der Amoklauf für das Oktoberfest bedeutet
Dirndl-Schleife binden für Oktoberfest 2019: Auf welcher Seite binde ich sie? Links, rechts oder in der Mitte?
Dirndl-Schleife binden für Oktoberfest 2019: Auf welcher Seite binde ich sie? Links, rechts oder in der Mitte?

Kommentare