Hochzeit auf der Oiden Wiesn

Wiesn-Brautpaar: "Wir sind nicht berühmt!"

+
Cornelia und Tobias bei ihrem Einzug ins Traditions-Festzelt.

München - Seine Hochzeit auf dem Oktoberfest zu feiern, können nicht viele Paare von sich behaupten. Cornelia (33) und Tobias (33) Junker-Springer schon - dabei war alles ganz spontan!

Als die Kapelle gegen 16:45 zu spielen begann und sich die Türen des Traditions-Zelts auf der Oiden Wiesn öffneten, ging ein Raunen durch die Menge. Denn herein kam eine ganze Hochzeitsgesellschaft - Braut und Bräutigam standesgemäß in Tracht. 

Cornelia und Tobias Junker-Springer hatten sich wahrlich eine besondere Location für ihr Fest ausgesucht. Kurios: Das Paar bestellte das Aufgebot erst, nachdem es die Reservierung sicher hatte - vor gut vier Wochen. Über das Münchner Kontingent, dass das Traditions-Zelt dieses Jahr erstmalig anbietet, waren sie an die Plätze gekommen. Für die Beiden ist es das Größte auf der Wiesn zu feiern: "Wir sind beide waschechte Münchner und lieben die Wiesn! Und schließlich ist die Wiesn Münchens größtes Hochzeitsfest!", erzählt das Paar, das sich im Internet kennen gelernt hatte. In der Tat, denn immerhin war auch das erste Oktoberfest eine Hochzeit, nämlich die von König Ludwig I. und seiner Therese.

Nach der Trauung in der Paulskirche, die obendrein auch noch vom urigen Wiesn-Pfarrer Rainer Maria Schießlervorgenommen wurde, zogen Cornelia und Tobias mit ihren Gästen im Zelt ein. Gleich darauf tanzte das Paar zur Musik der Kapelle seinen Hochzeitswalzer, "An der schönen blauen Donau". Ihre Gäste gesellten sich erst beim Kaiserwalzer zu den Frisch-Vermählten.

Die Aufmerksamkeit, die dem Ehepaar Junker-Springer zuteil wurde, ist ihnen unerklärlich: "Wir sind doch nicht berühmt!", sagt Tobias Junker Springer. Aber ein Brautpaar auf dem Oktoberfest ist eben doch etwas besonderes.

kap

Auch interessant

Meistgelesen

Mehr Luft, mehr Platz: So wird die neue Ochsenbraterei
Mehr Luft, mehr Platz: So wird die neue Ochsenbraterei
Stadt verlost Plätze zum Wiesn-Anstich 2017
Stadt verlost Plätze zum Wiesn-Anstich 2017

Kommentare