… aber jetzt wird’s besser

Kälteschock! Wiesn bei 7 Grad wie leergefegt

München - Bibberwetter auf der Wiesn. Erst kam’s nass von oben, dann pfiff der Wind: Am Montag war das Oktoberfest wie leergefegt. Doch jetzt ist Besserung in Sicht: Hoch Josef bringt die Sonne zurück.

„Eine Kaltfront hat der Wiesn einen holprigen Start beschert, aber die kommenden Tage erwartet uns toller Altweibersommer“, sagt Karsten Brandt, Meteorologe von donnerwetter.de. Tatsächlich war’s die vergangenen Tage sehr durchwachsen und frisch. Besonders zapfig war die Nacht von Montag auf Dienstag: Die Temperatur sank auf gerade mal ein Grad! Da froren selbst die Hartgesottensten in den Biergärten!

Die kommenden Tage wird's wieder richtig schön.

Aber der neue Wiesn-Chef Josef Schmid (CSU) hat offenbar einen besonders guten Draht nach oben. Immerhin bringt das gleichnamige Hoch jetzt die Wende – und sorgt vor allem ab dem Wochenende für Sonne satt. Schon am Mittwoch klettert das Thermometer wieder auf 20 Grad, erst abends könnte es schauern. Der Donnerstag beginnt verregnet, schafft es im Tagesverlauf aber immerhin auf 14 Grad. Auch der Freitagmorgen legt mit 0 Grad noch einen echten Kaltstart hin. Aber dann geht es aufwärts – bis zu 18 Grad werden erwartet.

Das Wochenende wird der absolute Hammer: Bis zu 21 Grad sind drin, und das bei strahlendem Sonnenschein. Nächste Woche schiebt sich gleich das nächste Hoch hinterher – und sorgt zu Beginn der neuen Woche für Traumtemperaturen bis 22 Grad.

Nachts bleibt es mit 11 bis 12 Grad allerdings kühl– das ist aber völlig normal für diese Jahreszeit. Meteorologe Karsten Brandt: „Das könnte in der Bilanz eine der schönsten Wiesn werden.“

Christina Meyer

Rubriklistenbild: © Welte

Auch interessant

Meistgelesen

Der Wettbewerb fürs Wiesn-Plakat startet
Der Wettbewerb fürs Wiesn-Plakat startet
Oktoberfest-Albtraum: Beichte von GNTM-Kandidatin bewegt die Menschen
Oktoberfest-Albtraum: Beichte von GNTM-Kandidatin bewegt die Menschen
Wer schnappt sich den Wiesn-Thron? 
Wer schnappt sich den Wiesn-Thron? 
Übergriff auf „Sichere Wiesn“-Mitarbeiterin verschwiegen? 
Übergriff auf „Sichere Wiesn“-Mitarbeiterin verschwiegen? 

Kommentare