Amerikaner sorgt für Einsatz

Mann fällt nach Wiesn-Besuch in Gleisbereich am Marienplatz - wurde ein 16-Jähriger zum Helden?

+
Der S-Bahnhof am Marienplatz.

Erneut ist ein Mensch aufs Gleis gefallen. Am Samstagabend ist ein Oktoberfestbesucher hinter eine S-Bahn gestürzt.

Update vom 7. Oktober: Die Polizei meldete am gestrigen Sonntag, dass ein 45-jähriger Amerikaner ins Gleisbett gestürzt sei (siehe Erstmeldung unten). Anscheinend hat ein DB-Mitarbeiter die Notbremse gezogen. 

Wie an unsere Redaktion herangetragen wurde, könnte diese Informationen nicht ganz der Wahrheit entsprechen. Ein 16-jähriger Passant habe bei dem Unglück wohl eine tragende Rolle gespielt. Kevin R. hat die Notbremse nach eigenen Informationen gezogen und anschließend Erste Hilfe geleistet. 

Wie er unserer Redaktion mitteilt, sei er seit der 2. Klasse Schulsanitäter und mache derzeit ein Praktikum in der Notaufnahme. „Mein Wunsch ist es eines Tages Notfallsanitäter zu werden“, so Kevin. 

Die Polizei kann die Geschichte von Kevin noch nicht hundertprozentig verifizieren. Fakt ist, dass Einsatzkräfte den Amerikaner vom Gleis zogen und Kevin mit der Idee, die Notbremse zu ziehen, richtig lag. Da um die Uhrzeiten (etwa 23 Uhr) der S-Bahnverkehr eingeschränkter stattfindet, war die Gefahr geringer als zu den Stoßzeiten. 

Erst wenn alle vor Ort tätigen Einsatzkräfte befragt wurden, kann die Situation rekonstruiert werden. 

Nach Oktoberfestbesuch: Mann fällt am Marienplatz in Gleisbereich - dann wird die Notbremse gezogen

Erstmeldung vom 6. Oktober: München – Nicht jeder Heimweg von der Wiesn verläuft glimpflich. Immer wieder ist von Problemen - vor allem - an S-Bahnstationen die Rede. Auch am Samstagabend des 5. Oktobers gab es einen Zwischenfall. Dieses Mal am Marienplatz. 

Marienplatz: Mann fällt hinter S-Bahn

Die Polizei München schreibt, dass erneut eine Person am Samstagabend (5. Oktober), in Folge zu hohen Alkoholgenusses beim Oktoberfestbesuch, in den Gleisbereich der S-Bahn, diesmal am Marienplatz, fiel. Ein 45-jähriger US-Amerikaner befand sich gegen 23:45 Uhr mit seiner gleichaltrigen Ehefrau nach einem Wiesnbesuch am S-Bahnhaltepunkt Marienplatz. 

München: Dann zieht einer die Notbremse

Ohne fremde Einwirkung fiel er hinter einer stehende S-Bahn in den Gleisbereich. Eine Streife der Bundespolizei, die mit französischen Kollegen dort unterwegs war, bemerkte den Sturz und eilte sofort zu Hilfe. Ein DB-Mitarbeiter, der den Sturz ebenfalls bemerkt hatte, zog sofort die Notbremse der stehenden S-Bahn, so die Polizei. Wie unsere Redaktion erfuhr, soll es sich aber um einen 16-jährigen Passanten gehandelt haben, der die Notbremse gezogen haben soll. 

Somit konnte auch keine S-Bahn mehr nachfolgen, da das Gleis blockiert war. Die bewusstlose, aus der Nase blutende Person wurde aus dem Gleisbereich gezogen und für Erste-Hilfe-Maßnahmen am Bahnsteig abgelegt. Berufsfeuerwehr München und Notarzt waren vor Ort und brachten den Verletzten in Begleitung der Ehefrau in die Klinik. Durch den Vorfall kam es zu Verspätungen im S-Bahnverkehr. Nähere Informationen zum Gesundheitszustand des US-Amerikaners liegen bisher nicht vor. 

In der diesjährigen Wiesn-Zeit gab es einige Zwischenfälle dieser Art. Am schlimmsten erwischte es einen Franzosen, der auf dem Heimweg starb. Auch am Isartor ist vor kurzem ein Mann ins Gleis gestürzt und wurde von zwei Frauen gerettet. Die Polizei hat einiges zu tun während der Wiesn. Auch eklige Einsätze sind da an der Tagesordnung. Eine 13-Jährige musste auf dem Oktoberfest miterleben, wie ihre stark betrunkene und aggressive Mutter vom Sicherheitspersonal gefesselt und zur Wiesn-Wache gebracht werden musste.

Kürzlich kam es am Münchner Hauptbahnhof zu einem Schreckmoment. Ein Kind im Rollstuhl stürzte auf die U-Bahn-Gleise. Es war mit seiner Mutter unterwegs.
Im Münchner Stadtviertel Neuperlach hat eine Gruppe von Jugendlichen eine Serie an Angriffen gegen einen 16-Jährigen ausgeübt.

Über weitere Geschehnisse rund ums Oktoberfest 2019 berichten wir in unserem News-Ticker.

mm/tz

Auch interessant

Meistgelesen

Auf dem Heimweg vom Oktoberfest: Gruppen geraten aneinander - Mann tritt Frau gegen Kopf
Auf dem Heimweg vom Oktoberfest: Gruppen geraten aneinander - Mann tritt Frau gegen Kopf

Kommentare