Sie kam vom Oktoberfest

Betrunkene Radfahrerin versucht vor Festnahme zu fliehen - kriechend! 

Meist ist es sinnlos vor der Polizei zu fliehen. Eine Ukrainerin versuchte es am späten Dienstagabend besonders originell. 

Zu einem kuriosen Vorfall kam es am Dienstag gegen 23.05 Uhr auf der Wittelsbacher Brücke, wie das Polizeipräsidium München meldet. 

Polizisten kontrollierten zunächst einen 40-Jährigen, der den Radweg in falscher Fahrtrichtung befuhr. Seine Partnerin (23) befuhr dagegen gleichzeitig die Brücke auf der gegenüberliegenden Straßenseite in der vorgeschriebenen Fahrtrichtung. 

Als die Ukrainerin die Polizisten bemerkte, stieg sie von ihrem Fahrrad ab und kam herüber. Die Beamten stellten eine Alkoholisierung der beiden Radfahrer fest und wollten daher ihre Personalien feststellen und eine Blutentnahme durchführen lassen. 

Beide wehrten sich mit massiv gegen die polizeilichen Maßnahmen. Die 23-Jährige versuchte sogar kriechend in Richtung Fahrbahn vor der Festnahme zu fliehen.

Auch noch Maßkrüge gestohlen

Damit nicht genug: Im Fahrradkorb der 23-Jährigen fand die Polizei auch noch zwei gestohlene Maßkrüge. Nun wird gegen sie auch noch wegen Diebstahls ermittelt! 

Alle Nachrichten rund um das Oktoberfest 2017 lesen Sie auch in unserem Wiesn-Ticker von tz.de*.

mm/tz

*tz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Kommentare