Nach Wiesn-Besuch

Betrunkener geht auf Ordner los

Zwei betrunkene Randalierer wurden festgenommen (Symbolbild).

München - Nach einem Oktoberfest-Besuch ist ein Betrunkener auf einen Ordner losgegangen.

Die Polizei hatte den 30-Jährigen am frühen Donnerstagabend zur Wache gebracht, nachdem er auf der Wiesn randaliert hatte. Als die Beamten den fassen wollten, versuchte ein 29 Jahre alter, ebenfalls stark betrunkener Mann seinen Freund zu befreien. Dabei ging er nach Polizeiangaben auf einen unbeteiligten Ordner los. Der 22-Jährige bekam einen Kopfstoß und einen Faustschlag ab. Er wurde leicht verletzt. Die beiden 30 und 29 Jahre alten Männer wurden in Gewahrsam genommen. Sie werden wegen Körperverletzung angezeigt.

mm/tz

Mehr zum Thema:

auch interessant

Meistgelesen

CSU im Stadtrat beantragt: U4 zur Wiesn auch bis Laimer Platz
CSU im Stadtrat beantragt: U4 zur Wiesn auch bis Laimer Platz

Kommentare