Nach der Wiesn und volltrunken

19-Jähriger will in Wohnwagen übernachten

München - Weil er nach einem Wiesnbesuch dermaßen betrunken war, suchte sich ein 19-Jähriger einen ungewöhnlichen Schlafplatz aus: den Wohnwagen hinter einem Fahrgeschäft.

Am frühen Donnerstagmorgen gegen 6.15 Uhr war ein 19-jähriger Student aus Berlin nach einem Wiesnbesuch auf der Suche nach einem Schlafplatz - im volltrunkenen Zustand.

Hinter einem Fahrgeschäft wurde er schließlich fündig: Dort stand der Wohnwagen eines Schaustellers. Der 19-Jährige zog die Tür die Tür gewaltsam auf und machte dabei das Schloss kaputt. Von dem Krawall wurde deswegen auch der 43-jährige Schausteller geweckt, der dort gerade schlief. Er schlug dem Eindringling ins Gesicht und warf ihn aus dem Wohnwagen.

Ein Sicherheitsmann bekam den Vorfall zufällig mit und verständigte die Polizei.

pak

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesen

tz-Wiesn-Madl 2018: Das große Foto-Shooting im Pressehaus
tz-Wiesn-Madl 2018: Das große Foto-Shooting im Pressehaus
Oktoberfest 2018: Elf Bilder von Dirndl-Frisuren, die Sie zum Nachmachen inspirieren
Oktoberfest 2018: Elf Bilder von Dirndl-Frisuren, die Sie zum Nachmachen inspirieren
Baustelle Theresienwiese: So geht der Oktoberfest-Aufbau los
Baustelle Theresienwiese: So geht der Oktoberfest-Aufbau los
tz-Wiesn-Madl 2018: Bewerbt euch bis Ende Juli und gewinnt ganztägiges Foto-Shooting
tz-Wiesn-Madl 2018: Bewerbt euch bis Ende Juli und gewinnt ganztägiges Foto-Shooting

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.