"Es ist mir eine Ehre"

Neues Münchner Kindl: Laila führt Wiesn-Zug an

+
Laila Noeth (20) wird heuer den Wiesnwirte-Einzug anführen.

München - Die 20-jährige Laila ist das neue Münchner Kindl und wird somit den Einzug der Wiesn-Wirte im September anführen.

Laila Noeth tritt in prominente Fußstapfen – ihre Vorgängerinnen waren etwa Ellis Kaut. Aber auch die fesche Laila ist keine Unbekannte. Denn ihr Papa ist Wolfgang Noeth, der mit seinen Projekten wie dem Kunstpark Ost, dem Zenith oder dem Kesselhaus dem Kulturleben der Stadt immer wieder Akzente verleiht. Und jetzt? Ist Laila unser neues Münchner Kindl.

Die gebürtige Münchnerin freut sich narrisch auf ihre Aufgabe – schließlich wollte die junge Dame, die am 19. August 21 Jahre alt wird, schon von Kindesbeinen an einmal Kindl werden. Und dass München mittlerweile international ist, lebt Laila auch gleich vor: Nach ihrer Schulzeit in Nymphenburg wechselte sie in ein Internat in Großbritannien und hat nun einen Studienplatz in der Westminister University in London.

Doch Lailas Herz schlägt noch immer „dahoam“ in München. „Es ist mir eine Ehre, als Münchner Kindl heuer den Einzug der Wiesn-Wirte anzuführen und neben Oberbürgermeister Dieter Reiter zu stehen“, sagt sie. Getragen wird sie beim Einzug vorneweg übrigens von Jackl. Der ist ein siebenjähriger Brabanter, ein belgisches Kaltblut und seit drei Jahren treues Pferd der Münchner Kindl. Offiziell vorgestellt wird sie am 10. Juli.

Mehr zum Thema:

auch interessant

Meistgelesen

CSU im Stadtrat beantragt: U4 zur Wiesn auch bis Laimer Platz
CSU im Stadtrat beantragt: U4 zur Wiesn auch bis Laimer Platz
Oktoberfest-Plakat: Das Publikum darf mitbestimmen
Oktoberfest-Plakat: Das Publikum darf mitbestimmen

Kommentare