Presserundgang auf der Wiesn

Oktoberfest Presserundgang
1 von 40
Presserundgang auf der Wiesn: Zwei Tage vor dem offiziellen Start des diesjährigen Oktoberfests, stellten Oberbürgermeister Dieter Reiter und Wiesn-Chef Josef Schmid beim die Neuheiten vor.
Oktoberfest Presserundgang
2 von 40
Presserundgang auf der Wiesn: Zwei Tage vor dem offiziellen Start des diesjährigen Oktoberfests, stellten Oberbürgermeister Dieter Reiter und Wiesn-Chef Josef Schmid beim die Neuheiten vor.
Oktoberfest Presserundgang
3 von 40
Presserundgang auf der Wiesn: Zwei Tage vor dem offiziellen Start des diesjährigen Oktoberfests, stellten Oberbürgermeister Dieter Reiter und Wiesn-Chef Josef Schmid beim die Neuheiten vor.
Oktoberfest Presserundgang
4 von 40
Auf der Oidn Wiesn kann man eine Runde auf dem Springpferdkarussell "Evergreen" drehen. 
Oktoberfest Presserundgang
5 von 40
Auch Dieter Reiter und Josef Schmid wagten eine Fahrt im Karussell...
Oktoberfest Presserundgang
6 von 40
... und hatten sichtlich ihren Spaß.
7 von 40
Der neue OB fühlt sich wohl auf dem Karussell-Pferd - kein Wunder, wenn man Reiter heißt.
Oktoberfest Presserundgang
8 von 40
Eine Institution auf der Wiesn: Das Riesenrad.

Zwei Tage vor dem offiziellen Start des diesjährigen Oktoberfests, stellten Oberbürgermeister Dieter Reiter und Wiesn-Chef Josef Schmid beim Presserundgang die Neuheiten auf der Wiesn vor.

Auch interessant

Meistgesehen

Von der Wiese auf die Wiesn: Lernt tz-Wiesn-Madl-Bewerberin Nicole kennen
Von der Wiese auf die Wiesn: Lernt tz-Wiesn-Madl-Bewerberin Nicole kennen
Wahl zum tz-Wiesn-Madl 2018: Drei Schönheiten stellen sich vor
Wahl zum tz-Wiesn-Madl 2018: Drei Schönheiten stellen sich vor
tz-Wiesn-Madl: Kandidatin Sabine (25) aus Markt Schwaben
tz-Wiesn-Madl: Kandidatin Sabine (25) aus Markt Schwaben
tz-Wiesn-Madl 2018: Professionelles Fotoshooting für alle Bewerberinnen
tz-Wiesn-Madl 2018: Professionelles Fotoshooting für alle Bewerberinnen

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.