Da geriet er an den Falschen

Kiffer bittet Zivilpolizisten um Feuer

München - Dumm gelaufen. Sehr dumm! Ein Joint-Raucher hat am Samstag einen Wiesn-Besucher um Feuer gebeten. Allerdings erwies sich der als Zivilpolizist.

Am Samstag gegen 01.10 Uhr bat ein 23-jähriger Franzose Zivilbeamte der Festwiesn-Wache um Feuer, um seinen Joint anzünden zu können. Das berichtet die Polizei. Der 23-Jährige wurde daraufhin festgenommen, und bei der anschließenden Durchsuchung wurde noch eine geringe Menge Marihuana aufgefunden. Nach Zahlung einer Sicherheitsleistung wurde er von der Wiesn-Wache aus entlassen.

mm

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Mehr Luft, mehr Platz: So wird die neue Ochsenbraterei
Mehr Luft, mehr Platz: So wird die neue Ochsenbraterei

Kommentare