Beamten twittern

Skurrile Wiesn-Einsätze: Busfahrer lässt Betrunkenen stehen

München - Die Wiesn-Wache hat am Freitag eine ungewöhnliche Twitter-Aktion veranstaltet. Wir zeigen eine Auswahl der Einsätze.

Update: Wir berichten natürlich auch am letzten Wiesn-Samstag wieder live vom Oktoberfest. Hier geht's zu unserem Ticker von der Theresienwiese.

Üblicherweise teilt die Polizei - und somit auch die Wiesn-Wache - nur die "größeren" Fälle der Öffentlichkeit über die Presse mit. Am Freitag war das etwas anders: Zwölf Stunden lang twitterte die Polizei auch kleinere Einsätze und dabei jede Menge Skurriles. Wie über den Amerikaner, der sein weggenommenes Gras zurückhaben wollte. Oder den Wiesn-Gast, der vom Busfahrer stehen gelassen wurde, weil er zu betrunken ist. Insgesamt hab es 154 Einsätze am Freitag, wie eine Sprecherin am Samstag gegenüber unserer Onlineredaktion mitteilte. Wir haben hier eine Auwahl der Tweets für Sie zusammengestellt.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Gib Strom, Nadine! Wiesn-Madl bekommt Elektro-Flitzer
Gib Strom, Nadine! Wiesn-Madl bekommt Elektro-Flitzer

Kommentare