Effenberg sieht Alkohol-Fahrt als "Riesenfehler"

+
Stefan Effenberg auf dem Münchner Oktoberfest.

München - Ex-Fußballprofi Stefan Effenberg (47) bittet um Entschuldigung dafür, unter Alkoholeinfluss nach einem Wiesn-Besuch Auto gefahren zu sein.

„Ich habe einen Riesenfehler gemacht, da gibt es gar nichts zu diskutieren“, zitierte die „Bild“-Zeitung Effenberg am Donnerstag. „Ich ärgere mich selbst am meisten über mich, und das wird mir auch nicht wieder passieren.“

Der Ex-Profi des FC Bayern war am frühen Montagmorgen in seinem Wagen nach einem Oktoberfest-Besuch von der Polizei erwischt worden. Die Polizei hatte der Deutschen Presse-Agentur bestätigt, zu diesem Zeitpunkt einen 47-jährigen Autofahrer in München-Schwabing kontrolliert zu haben, bei dem ein Atemalkoholtest einen Wert von deutlich mehr als 1,1 Promille - die Grenze zur absoluten Fahruntüchtigkeit und zur Straftat - angezeigt habe. Daher sei ihm Blut abgenommen und gegen ihn Anzeige erstattet worden.

„Es geht hier auch gar nicht darum, dass ich das nach einem Wiesn-Besuch gemacht habe“, erläuterte der 47-Jährige der „Bild“. „Es ist generell eine riesige Dummheit, Auto zu fahren, wenn man etwas getrunken hat. Ich kann dafür nur um Entschuldigung bitten.“

dpa

Oktoberfest 2015: Alle aktuellen Informationen im Wiesn-Ticker

Am Donnerstag wird auf der Wiesn der traditionelle Gottesdienst gefeiert. In den Zelten wiederum wird auch heute wieder feucht-fröhlich gefeiert. Alle Infos zum ersten Donnerstag auf der Wiesn erfahren Sie in unserem Ticker zum Oktoberfest 2015.

Auch interessant

Meistgelesen

„Darum ist das Frühlingsfest so viel besser als die Wiesn“, behauptet unser Kollege
„Darum ist das Frühlingsfest so viel besser als die Wiesn“, behauptet unser Kollege
Schulfrei für die Wiesn: Stadtratsfraktion überrascht mit kuriosem Vorschlag
Schulfrei für die Wiesn: Stadtratsfraktion überrascht mit kuriosem Vorschlag

Kommentare