Polizei berichtet

Im Wiesn-Zelt: Taschendieb auf frischer Tat ertappt

München - Mit Annäherung durch Tanzen hat ein 26-Jähriger versucht, Frauen im Bierzelt zu beklauen. Dumm für ihn, dass die Polizei ihn dabei beobachtete.

Wie die Polizei berichtet, fiel Taschendiebfahndern am Donnerstag, 01.10. gegen 20.20 Uhr, in einem Wiesn-Festzelt ein verdächtiger Mann auf. Er hielt wohl offensichtlich gezielt nach Handtaschen Ausschau.

Er tanzte immer wieder Besucher an und versuchte sich dadurch eine günstige Diebstahlsgelegenheit zu verschaffen. Er versuchte in Umhängetaschen, Handtaschen und Dirndltaschen zu greifen. Einer Bedienung versuchte er die Kellnergeldbörse zu entwenden. Sie bemerkte das und schubste ihn beiseite. Danach griff er einer Dame in die Handtasche, um ihr das Smartphone zu entwenden. Auch die merkte dies und entriss ihm das Mobiltelefon.

Als der Dieb das Festzelt verlassen wollte, wurde er von den Polizeibeamten festgenommen. Dabei leistete er erheblichen Widerstand. Weil ihm auch noch unbeteiligte Betrunkene halfen, gelang es ihm in Richtung eines Mülleimers zu gehen, wo er ein gestohlenes Mobiltelefon verschwinden lassen wollte. Die Polizei verhinderte dies allerdings und nahm den Mann fest. 

mm/tz

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Mehr Luft, mehr Platz: So wird die neue Ochsenbraterei
Mehr Luft, mehr Platz: So wird die neue Ochsenbraterei
Stadt verlost Plätze zum Wiesn-Anstich 2017
Stadt verlost Plätze zum Wiesn-Anstich 2017

Kommentare