Beide verletzt

Ami und Australier schlagen sich die Mass ins Gesicht

+

München - Am Sonntagabend haben sich ein Amerikaner und ein Australier gegenseitig ihre Masskrüge ins Gesicht geschlagen. Sie mussten auf die Wiesn-Sanitätsstation.

Einen Streit haben ein Amerikaner und ein Australier auf ihre Art und Weise geregelt. Am Sonntagabend gegen 20.00 Uhr zofften sich der 27-Jährige und der 30-Jährige in einem Festzelt aus unbekannten Gründen. Obwohl beide die gleiche Sprachen sprechen, gingen ihnen wohl die Argumente aus und sie schlugen sich gegenseitig ihre Masskrüge ins Gesicht.

Die Folge: Beide mussten mit Verletzungen auf die Wiesn-Sanitätsstation gebracht werden. Sie erlitten Schnittwunden und Hämatome. Die Oktoberfest-Touristen sind von der Polizei verhört worden, aber bereits wieder auf freiem Fuß.

mm/tz/sap

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

„Darum ist das Frühlingsfest so viel besser als die Wiesn“, behauptet unser Kollege
„Darum ist das Frühlingsfest so viel besser als die Wiesn“, behauptet unser Kollege
Schulfrei für die Wiesn: Stadtratsfraktion überrascht mit kuriosem Vorschlag
Schulfrei für die Wiesn: Stadtratsfraktion überrascht mit kuriosem Vorschlag

Kommentare