Fall vom zweiten Wiesn-Sonntag

Australier nutzt Hilfsbereitschaft einer Krankenschwester aus

+

München - Wie die Polizei erst jetzt mitteilt, hat ein australischer Wiesn-Tourist schamlos die Hilfsbereitschaft einer Krankenschwester ausgenutzt. 

Am zweiten Wiesn-Sonntag fiel ein australischer Wiesn-Tourist in der Wirtsbudenstraße hin und hielt sich am Dirndl einer deutschen Studentin fest. Das Dirndl zerriss er dabei leicht. Eine 22-jährige Krankenschwester sah den Sturz und wollte dem Australier helfen. Dieser tat jedoch nur so hilflos, als sie ihn in die stabile Seitenlage brachte und den Rettungsdienst anrief. Der Tourist griff der Krankenschwester zwischen die Beine -"in sexueller motivierter Art und Weise", wie die Polizei berichtet.

Weil der Australier in Deutschland keinen festen Wohnsitz hat, wurde er der Haftanstalt im Polizeipräsidium überstellt.

Lesen Sie unseren Wiesn-Ticker vom Dienstag.

mm/tz

Oktoberfest 2016: Öffnungszeiten, Wiesn im TV und Übersichtsseite

Beim Oktoberfest 2016 gibt es erstmals Eingangskontrollen und ein Rucksackverbot. Was Sie mit aufs Festgelände nehmen dürfen, erfahren Sie hier. Was kostet heuer die Mass Bier und welche Öffnungszeiten hat die Wiesn? Hier beantworten wir Ihnen alles, was Sie zum Oktoberfest wissen müssen. Sie schaffen es selbst nicht aufs größte Volksfest der Welt? Kein Problem: Hier läuft die Wiesn im TV und im Stream. Natürlich gibt es auf der Theresienwiese einige Regeln - hier erklären wir Ihnen, was Sie niemals auf dem Oktoberfest tun sollten. Alle News zur Wiesn finden Sie auf unserer Übersichtsseite.

Auch interessant

Meistgelesen

Wiesn-Revolution? Stadt München will gewisse Zelt-Reservierungen kippen
Wiesn-Revolution? Stadt München will gewisse Zelt-Reservierungen kippen
„Königin der Wiesn“ wird 70 und fordert ein leiseres Oktoberfest
„Königin der Wiesn“ wird 70 und fordert ein leiseres Oktoberfest
Kommentar zur Bierpreisbremse: Das klingt fair, aber ...
Kommentar zur Bierpreisbremse: Das klingt fair, aber ...
Deckel drauf! Schmid will Bierpreisbremse auf der Wiesn 
Deckel drauf! Schmid will Bierpreisbremse auf der Wiesn 

Kommentare