Aus dem Polizeibericht

Wiesn-Besucher schreit „Heil Hitler“ - Festnahme

+

Weil er aus dem Zelt geschmissen wurde, ist ein 19-Jähriger stark betrunkener Ukrainer ausgeflippt und hat den Hitlergruß gerufen. Er landete auf der Wiesn-Wache 

München - Wie die Polizei berichtet, geriet ein 19 Jahre alter Wiesn-Besucher aus der Ukraine am Samstag gegen 18.10 Uhr mit einem Ordner in Streit und wurde aus dem Zelt verwiesen. Daraufhin schrie er mehrfach „Heil Hitler“. 

Der 19-Jährige wurde zur Wiesn-Wache gebracht. Dort wurde festgestellt, dass er 2,5 Promille hatte. Nach den erforderlichen Maßnahmen wurde er von einem Freund abgeholt.

Mehr Polizeimeldungen der Wiesn-Wache der Polizei lesen Sie in unserem Live-Ticker vom zweiten Wiesn-Tag. 

mm/tz

Auch interessant

Meistgelesen

Wiesn 2018: Die offiziellen Preislisten sind da - wo kostet die Mass wie viel?
Wiesn 2018: Die offiziellen Preislisten sind da - wo kostet die Mass wie viel?
„Kultur-Fuchzgerl“ für Oide Wiesn - Wer profitiert von den 50 Cent eigentlich? 
„Kultur-Fuchzgerl“ für Oide Wiesn - Wer profitiert von den 50 Cent eigentlich? 

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.