Streit in Festzelt eskaliert

Wiesn-Besucher beißt einen Polizisten - der ist jetzt dienstunfähig 

+
Auf dem Oktoberfest hat die Polizei häufig mit aggressiven Besuchern zu kämpfen. 

Polizisten wollten am Sonntag einen Streit zwischen Ordnern und einem 21-jährigen Wiesn-Besucher lösen. Dabei erlitt einer der Beamten eine Bisswunde am Oberschenkel.

München - Am Sonntag, gegen 22.00 Uhr, geriet ein 21-Jähriger in einem Festzelt mit Ordnern aneinander. Da der 21-Jährige nach Angaben der Polizei sehr aggressiv auf die Sicherheitsangestellten losging, musste eine Einsatzgruppe der Wiesn-Wache hinzugerufen werden. Diese konnte den 21-Jährigen zu Boden bringen. Dabei biss der junge Mann allerdings einen der Polizisten in den linken Oberschenkel. 

Der Polizeibeamte erlitt den Angaben zufolge eine circa drei Zentimeter große Bisswunde, welche in der Wiesn-Ambulanz versorgt werden musste. Der Polizeibeamte war nicht mehr dienstfähig. Gegen den 21-Jährigen wurde eine Strafanzeige erstellt, sowie ein Betretungsverbot für das Oktoberfest beantragt.

Noch mehr aktuelle Infos von der Wiesn gibt es in unserem Oktoberfest-Ticker.

Lesen sie auch:

Polizei nimmt zwei Münchner fest, die Touristin im Wiesn-Zelt begrapschten 

München rüstet sich: So will die Polizei dieses Jahr für die Sicherheit der Wiesn-Besucher sorgen

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Auf dem Heimweg vom Oktoberfest: Gruppen geraten aneinander - Mann tritt Frau gegen Kopf
Auf dem Heimweg vom Oktoberfest: Gruppen geraten aneinander - Mann tritt Frau gegen Kopf
Kleinkind erobert ganzes Zelt auf dem Oktoberfest - Gänsehaut-Moment auf Video
Kleinkind erobert ganzes Zelt auf dem Oktoberfest - Gänsehaut-Moment auf Video

Kommentare