1. tz
  2. München
  3. Wiesn

„Ganz sauber bist du nimma“: Mann macht Salto auf Toboggan und schlägt mit dem Kopf auf

Erstellt:

Von: Miriam Sahli-Fülbeck

Kommentare

Hier auf dem Toboggan hatten Männer eine idiotische Wette abgeschlossen. Das hat Konsequenzen, nicht nur für die Gruppe.
Hier auf dem Toboggan hatten Männer eine idiotische Wette abgeschlossen. Das hat Konsequenzen, nicht nur für die Gruppe. © Sigi Jantz

Der Toboggan ist ein Fahrgeschäft, das Besucher auf einem Förderband auf den Turm hochfährt. Eine wackelige Angelegenheit. Weil sich ein Mann idiotisch benommen hat, zieht der Schausteller Konsequenzen.

München - Auf Facebook verbreitet sich aktuell ein Video (Upload-Datum: 27.9.2018), das schon mehr als 30.000 Menschen gesehen haben: Es zeigt einen Mann auf dem Toboggan, der plötzlich einen Rückwärtssalto macht und mit dem Kopf auf dem fahrenden Förderband aufschlägt. Einer vom Personal, der dafür da ist, um gestürzten Fahrgäste wieder aufzuhelfen, kommentiert: „Aber ganz sauber bist du nimma.“

Wie unsere Onlineredaktion von der Sprecherin der Wiesn-Schausteller, Yvonne Heckl, erfuhr, vermutet der Schausteller die „Wette von drei oder vier Irren“. Claus Konrad, dem Besitzer des Traditionsfahrgeschäfts, sei „das Herz in die Hosentasche gerutscht, als er das Video vor wenigen Tagen gesehen hat“, sagt Heckl. „Das ist ihm in seinem ganzen Leben nicht passiert und er betreibt den Toboggan schon lange, hat ihn von seinen Eltern übernommen“, erklärt Heckl. 

So sah der Toboggan früher aus.
So sah der Toboggan früher aus. © Archiv-Foto der Schausteller-Familien Bausch und Distel

Schausteller Konrad habe Konsequenzen gezogen: Toboggan-Verbot für die Männer auf dem Video, Personal aufgestockt und sensibilisiert, noch mehr darauf zu achten, dass sich übermütige Wiesn-Besucher nicht in Gefahr bringen. „Er hätte sich den Arm oder Hals brechen können“, sagt Heckl über den Mann, der den Salto machte. 

Unterdessen hat sich der Mann in unserer Redaktion gemeldet, der nach eigenen Angaben das Video zwar gedreht, aber nicht verbreitet hat. Er sagt, der Leichtsinnige, der den Salto gemacht hat, habe nicht zu den anderen im Video gehört. Der Anrufer sagt außerdem, das Video sei mehrere Jahre alt. 

Hier gelangen Sie zum Oktoberfest-Live-Ticker.

Auch auf einem Volksfest in Oldenburg kam es zu einem schlimmen Vorfall: Ein junger Mann ist nach seinem Besuch auf dem Kramermarkt von einer Gruppe überfallen, ausgeraubt und schwer verletzt worden. Die Tat hatte wohl einen rechten Hintergrund.

Fotostrecke Wiesn nostalgisch

sah

Auch interessant

Kommentare