Interessant! 

Wie schreibt man eigentlich „Wiesn“ - und warum heißt das Oktoberfest so? 

+
Warum heißt das Oktoberfest eigentlich „Wiesn“?

Passend zum Start des Oktoberfests 2018 haben wir uns gefragt: Warum wird „Wiesn“ ohne Apostroph geschrieben?  Und woher kommt überhaupt der Name „Wiesn“? 

München - „Wiesn“ ist bayerisch und bedeutet übersetzt nicht „Wiesen“, sondern „Wiese“. Daher ist es wichtig, dass kein „Deppen-Apostroph“ zur Markierung einer Auslassung gesetzt wird. Der Schoko Hersteller Ritter Sport hätte diese Regel besser beachten sollen. Auf dem Werbeplakat, das die Firma passend zur Wiesn am Hauptbahnhof anbringen ließ, hieß es: „Wies‘n Tipp: nach jeder Maß eine Kleinigkeit essen.“

Schoko Hersteller blamiert sich mit Wiesn-Plakat

Warum wird das Oktoberfest auch Wiesn genannt? 

Umgangssprachlich wird das Oktoberfest oft „Wiesn“ genannt. Aber warum eigentlich? Der Name kommt von dem Veranstaltungsort, an dem das Oktoberfest jedes Jahr stattfindet: Der Theresienwiese. Diese wiederrum ist benannt nach Therese von Sachsen-Hildburghausen, der zu Ehren 1810 das erste Oktoberfest stattfand. 

Mehr zu aktuellen Oktoberfest Nachrichten können sie in unserem Wiesn -Ticker nachlesen. 

Lesen sie außerdem: 

Mann fotografiert Wiesn-Besucherin unter Rock - dann eskaliert die Situation

Seehofer fordert Aufnahme der „Wiesn“ in den Duden

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

tz-Wiesn-Madl 2019: Jetzt geht's los - So könnt ihr euch bewerben!
tz-Wiesn-Madl 2019: Jetzt geht's los - So könnt ihr euch bewerben!
Wiesn 2019: Aufbau hat begonnen - diese Sperrungen sind die Folgen
Wiesn 2019: Aufbau hat begonnen - diese Sperrungen sind die Folgen

Kommentare