Spaß oder Absicht?

Oktoberfest-Besucher spritzt Wiesn-Bedienung Ketchup ins Ohr

Spaß oder Absicht? Mit dieser Aktion hat ein Oktoberfest-Besucher den Bogen wohl ziemlich überspannt. Nach einer Ketchup-Attacke musste sich eine Wiesn-Bedienung von Sanitätern behandeln lassen. 

München - Mit Ketchup im Ohr hat sich eine Wiesn-Bedienung bei der Oktoberfest-Sanitätswache gemeldet. Die Soße habe ihr störende Ohrgeräusche bereitet, teilte der Sanitätsdienst Aicher Ambulanz am Dienstag mit. Aus Spaß und ohne böse Absicht habe ein Wiesn-Besucher der Frau das Ketchup ins Ohr gespritzt. 

Die Ärzte und Sanitäter konnten die Beschwerden mit einer umfangreichen Ohrspülung beheben. Anschließend habe der Arzt den Gehörgang noch auf Verletzungen untersucht - die Bedienung habe die Wiesn-Wache dann beschwerdefrei verlassen können.

Mehr zum Oktoberfest lesen Sie in unserem Wiesn-Ticker.

Oktoberfest oder Fasching? Bei so manchen Wiesn-Besuchern ist das eine berechtigte Frage. Denn der Trend zu kuriosen Outfits auf dem größten Volksfest der Welt geht weiter.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa / Karl-Josef Hildenbrand

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Auf dem Heimweg vom Oktoberfest: Gruppen geraten aneinander - Mann tritt Frau gegen Kopf
Auf dem Heimweg vom Oktoberfest: Gruppen geraten aneinander - Mann tritt Frau gegen Kopf
Kleinkind erobert ganzes Zelt auf dem Oktoberfest - Gänsehaut-Moment auf Video
Kleinkind erobert ganzes Zelt auf dem Oktoberfest - Gänsehaut-Moment auf Video

Kommentare