Übergriff in Damenkabine

Wiesn-Vergewaltigung verhindert: Frau entkommt Sex-Täter

+
Besucherinnen auf dem Oktoberfest (Archivbild).

Ein Unbekannter wollte eine Frau (20) auf dem Oktoberfest 2018 in einer Damenkabine vergewaltigen. Die Münchnerin konnte den Sex-Täter abwehren und fliehen.

Wie die Polizei mitteilt, ereignete sich der Vorfall bereits am Samstag, 29. September. Die 20-Jährige hatte gerade eine Toilettenkabine vor einem Festzelt verlassen und wartete auf ihre Freundin. Plötzlich wurde sie von einem Unbekannten an den Händen in eine Damenkabine gezogen. Dort versuchte der Mann, sie zu vergewaltigen. 

Die Frau konnte sich im letzten Moment von dem Sex-Täter befreien. Aufgrund ihrer massiven Gegenwehr und ihrem Schreien ließ er von ihr ab, die Frau konnte unverletzt entkommen.

Erst als sie sich nach einiger Zeit ihrer Freundin von dem Vorfall berichtete, wurde die Polizei wegen der versuchten Vergewaltigung informiert und Anzeige erstattet.

Eine Täterbeschreibung gibt es derzeit nicht.

In Passau hatte eine Frau ebenfalls großes Glück - als sie sich gegen ihren Vergewaltiger wehrte, bekam sie Hilfe. 

Alle Informationen zur Wiesn finden Sie im Live-Ticker zum Oktoberfest 2018.

In Garmisch-Partenkirchen wollte eine junge Frau Montagnacht nach Hause fahren. Sie stieg am Marienplatz in ein Taxi - und wurde von dessen Fahrer vergewaltigt.

Auch interessant

Meistgelesen

Wiesn-Besucher hat nur noch seine Schuhe an - sonst nichts
Wiesn-Besucher hat nur noch seine Schuhe an - sonst nichts
Extremer Vorfall auf Wiesnwache: Erst knallt es, dann machen die Beamten große Augen
Extremer Vorfall auf Wiesnwache: Erst knallt es, dann machen die Beamten große Augen
Das letzte Mal Wiesn-Mass? Wirt will Oktoberfest-Tradition brechen
Das letzte Mal Wiesn-Mass? Wirt will Oktoberfest-Tradition brechen
Wiesn-Besucher kämpft mit der Rolltreppe - Video wird zum Netz-Hit
Wiesn-Besucher kämpft mit der Rolltreppe - Video wird zum Netz-Hit

Kommentare