1. tz
  2. München
  3. Wiesn

Wiesn-Gaudi geht auch günstig: Alle Spartipps - für Zelte, Fahrgeschäfte und Buden

Erstellt:

Von: Leoni Billina, Sophia Oberhuber, Phillip Plesch

Kommentare

Drehendes Kettenkarussell bei Nacht vor der Bavaria, Oktoberfest, Theresienwiese
Viele Karrussell-Fahrten sind an den beiden Dienstagen ermäßigt. © imago/Karlheinz Irlmeier

Für einen Ausflug auf die Wiesn muss man tief in den Geldbeutel greifen – vor allem für Familien ist das Oktoberfest ein teures Vergnügen. An den zwei Dienstagen ist es billiger.

München - Eines ist so sicher wie das Amen in der Kirche: Wer auf der Wiesn etwas erleben will, dessen Geldbeutel blutet. Bier und Essen in den Zelten, Fahrten mit Karussells und Achterbahnen, Süßigkeiten und Souvenirs an den Buden: Das alles ist ein teures Vergnügen. Es gibt aber Möglichkeiten zum Sparen – und zwar vor allem heute. Denn am Dienstag ist traditionsgemäß Familientag. Bis 19 Uhr gibt’s fast überall Rabatt-Aktionen. Wir zeigen ein paar Beispiele.

Dienstags ist das Oktoberfest billiger: Zelte

• Die „Hits for Kids“ im Augustiner sind Spaghetti mit Tomatensauce, Parmesan, 0,2-Liter-Fruchtsaftgetränk und einer Wundertüte für 6,50 Euro.

• Im Hofbräu werden heute von 11 bis 15 Uhr 600 Plätze für Familien frei gehalten. Es gibt zum Beispiel ein Viertel-Hendl mit Semmel für 5,50 Euro oder Spiralnudeln mit Tomatensauce und Käsestreifen für 5 Euro.

• Im Marstall kriegen Kleine bis 15 Uhr Kindernudeln mit Tomatensauce für 6 Euro.

• Die Kinderangebote in der Ochsenbraterei: zwei Stück Strohschwein-Bratwürstl mit Kartoffelpüree für 4,20 Euro, Spätzle mit Ochsensoße für 4,20 Euro und Spiralnudeln mit Tomatensoße für 5,60 Euro.

• Das Hacker-Zelt lockt von 12 Uhr bis 17 Uhr mit gebackenen Schweineschnitzeln Wiener Art mit Pommes frites für 10,50 Euro.

• Im Paulaner-Zelt gibt’s für die Zwergerl zum Beispiel drei Stück Original Nürnberger Rostbratwürstl mit Bratensoße und Semmel für 9,90 Euro.

• Das Familienangebot im Herzkasperl auf der Oiden Wiesn: ein Paar Bio-Wiener mit Kartoffelpüree für 5,50 Euro, Knödel mit Sauce für 4,50 Euro und Spätzle mit Sauce für 4,50 Euro (alles zu den Wiesn-Reservierungen).

Dienstags ist das Oktoberfest billiger: Fahrgeschäfte

• Eine Fahrt im Kinderkarussell Bayern-Rallye kostet normalerweise 3 Euro, heute sind’s nur 2 Euro. Und wer mehrmals fahren möchte, spart richtig: Für 10 Euro gibt’s sechs Tickets – zwei mehr als sonst.

• Sehr beliebt bei Kindern ab zehn Jahren ist der Top Spin, heute gibt’s die Runde für 4 statt 6 Euro.

• Bei den Autoscootern Steinhart und Distel kostet’s am Familientag 2,50 Euro, statt sonst 4 Euro pro Chip.

• Das Karussell Predator ist mit 6 statt 7 Euro pro Fahrt einen Euro günstiger.

• Auch im Kinderkarussell historische Gesellschaft gibt’s Rabatte: ein Chip für 2 statt 2,50 Euro, drei Chips für 5 statt 7 Euro und für 10 Euro gibt’s sechs statt fünf Chips.

• 80 Meter freier Fall: Das Fahrgeschäft Hangover kostet heute nur 6 statt 9 Euro.

• Gruselig wird’s in der Geisterbahn Fahrt zur Hölle. Wer sich traut, kommt heute für zwei Euro weniger rein: Kinder bis 1,40 Meter zahlen 3 statt 5 Euro und Erwachsene 4 statt 6 Euro.

• Im Kinderkarussell Zauberwelt kostet ein Chip heute 2 statt sonst 3 Euro, und für 10 Euro gibt’s gleich acht statt vier Fahrten.

Wiesn-Premiere für Zwergerl

Was für ein Wochenstart für 70 Münchner Kindl: Auf Einladung der Stadt haben sich Vorschulkinder eines Integrationskindergartens gestern das Oktoberfest angeschaut –– viele zum ersten Mal überhaupt. Unter anderem kamen sie am Riesenrad vorbei. Die Landeshauptstadt München hat die Aktion „Vorschulkinder auf der Wiesn“ 2002 ins Leben gerufen. Partner und Sponsoren der Aktion sind die Schausteller und Marktkaufleute des Oktoberfests. Foto: Foto: Schmidt

Dienstags ist das Oktoberfest billiger: Buden

Hier ist Schießen ausdrücklich erlaubt: Beim Schützenhaus Lingnau kostet ein Schuss heute 70 Cent statt 1 Euro und zwölf Schüsse kosten 8 statt 10 Euro.

• Auch der Eintritt in den Flohcircus ist heute ermäßigt. 3 statt 4 Euro für Erwachsene, 2,50 statt 3,50 Euro für Schüler und 2 statt 3 Euro für Kinder.

• Wer versucht sein Glück beim Büchsenwerfen? Beim Promitreff darf man für 3,50 Euro (sonst 5 Euro) heute drei Mal werfen und für 10 Euro sogar zwölf statt zehn Mal.

• Bei Mellers Schießhalle gibt’s heute den Schuss für 80 Cent statt 1 Euro.

• Köstlich wird’s bei Schnellers Candy. Der glasierte Apfel kostet heute 2 statt 3 Euro.

• Beim Wurfspiel Euroball darf man zwölf Mal werfen – und das für 2,50 statt 4 Euro.

• Auch Pommes sind im Angebot – und zwar im Kartoffelhaus. Da gibt’s sie für einen Euro weniger als sonst.

• Günstiger geht heute auch das Dosenwerfen. Zum Glücksritter bietet normalerweise drei Bälle für 4 Euro und neun für 10 Euro. Heute darf man sechs Bälle für 5 Euro und zwölf Bälle für 10 Euro werfen.

• Mit günstigen Naschereien lockt der Eis Mann: Zuckerwatte gibt’s für 2 statt 3 Euro und Softeis ab 3 statt wie sonst 3,50 Euro. VON LEONI BILLINA, SOPHIA OBERHUBER UND PHILLIP PLESCH

Wir liefern alle wichtigen Themen, Infos und News rund um die Wiesn in unserem Themenbereich: Alles rund um München. Hier einfach direkt in Telegram oder Facebook anmelden, Thema auswählen und nix mehr zur Wiesn 2022 verpassen!v

Auch interessant

Kommentare