1. tz
  2. München
  3. Wiesn

Mit Airbnb und Co. zum schnellen Geld: Miet-Regeln in der Wiesn-Zeit – Was darf ich?

Erstellt:

Von: Andreas Daschner

Kommentare

Im Urlaub in privaten Wohnungen schlafen - besonders zur Wiesn-Zeit  auch in München beliebt. Wer dauerhaft Wohnraum zweckentfremdet, um mehr Geld zu verdienen, droht nun richtig Ärger.
Im Urlaub in privaten Wohnungen übernachten - besonders zur Wiesn-Zeit ist das auch in München beliebt. © pixabay.com/TeroVesalainen

Die Wiesn lockt viele Touristen nach München. Eine Chance für Münchner mit freien Zimmern, nebenbei etwas zu verdienen? Wir klären auf.

München - Das erste Oktoberfest nach zwei Jahren Corona-Pause ist auch für manche Mieter eine lukrative Einnahmequelle: Sie vermieten Teile ihrer Wohnung oder sogar die ganze Wohnung während der Wiesn an Touristen (alles über Unterkünfte zur Wiesn-Zeit).

Vermieten zur Wiesn-Zeit: Es braucht die Erlaubnis

Doch dabei gibt es einiges zu beachten, wie der Mieterverein München mitteilt. Auf jeden Fall müsse man sich die Erlaubnis des Vermieters für eine Untervermietung einholen. Mit dieser in der Tasche, erlaubt die Stadt München, die gesamte Wohnung für insgesamt acht Wochen im Jahr unterzuvermieten.

Einzelne Zimmer können ohne zeitliche Beschränkung untervermietet werden

Einzelne Zimmer können ohne zeitliche Beschränkung untervermietet werden. Der Mieterverein empfiehlt außerdem, auf jeden Fall einen schriftlichen Vertrag mit dem Untermieter zu schließen. Darin sollten der genaue Beginn und das Ende der Untervermietung stehen und die Höhe der Miete – die regelt in diesem Fall alleine der Markt.

Macht der Untermieter etwas kaputt, muss der eigentliche Mieter den Schaden zwar zahlen, kann sich das Geld aber von seinen Gästen wiederholen. Und nicht zuletzt müssen die Einnahmen aus der Untervermietung versteuert werden. (and)

Wir liefern alle wichtigen Themen, Infos und News rund um die Wiesn in unserem Themenbereich: Alles rund um München. Hier einfach direkt in Telegram oder Facebook anmelden, Thema auswählen und nix mehr zur Wiesn 2022 verpassen!

Auch interessant

Kommentare