Wiesn-Auftakt

Trachten- und Schützenzug: Diese Gruppen sind dabei

Am Sonntag findet wieder Trachten- und Schützenzug zur Wiesn statt. (Archivbild)

München - Auf geht's zum Oktoberfest 2015: Die folgenden Gruppen nehmen am 20. September am traditionellen Trachten- und Schützenauszug zur Wiesn teil. Insgesamt sind etwa 9000 Trachtler und Schützen dabei

Los geht es mit dem Werbevorlauf, anschließend beginnt der eigentliche Trachten- und Schützenauszug.

Werbevorlauf

Franz Taucher, Markus Mayer und Norbert Mayr

Der Werbevorlauf startet wie in jedem Jahr mit den tollkühnen Männern aus Moorenweis auf ihren sehenswerten Hochrädern aus alten Zeiten.

Die Süddeutsche Zeitung

präsentiert sich mit einer geschmückten Pferdetrambahn und wird von der zünftigen Musikkapelle Bach musikalisch mit 80 Mann begleitet.

Das Hotel Bayerischer Hof

präsentiert sich traditionell mit einem festlich geschmückten Pferdewagen und wünscht allen Gästen und Besuchern eine schöne Wiesn-Zeit.

Die Schausteller- und Marktkaufleute

präsentieren sich auf einem großen Wagen und heißen alle Wiesn-Besucher herzlich willkommen.

Die Filser

präsentieren sich auf einem von Pferden gezogenen Wagen und freuen sich auf ein zünftige Oktoberfestbier im Schützenfestzelt.

Spaten-Franziskaner Weißbier

zieht mit einem historisch pferdebespannten Bierwagen ein und hat dazu Wirtinnen der Spaten-Löwenbräu-Gruppe eingeladen.

Abfallwirtschaftsbetrieb München

Beim Vorläufer des heutigen AWM, der städtischen Hausunratsanstalt, waren ab 1891 die "Harritschwagen" zum Einsammeln des Hausmülls im Einsatz. Diese einachsigen, von einem Pferd gezogenen hölzernen Kasten fassten bis zu 2,85 Kubikmeter Müll. Die letzten Harritschwagen wurden 1949 durch motorisierte Müllfahrzeuge ersetzt.

TZ

Die Finalistinnen des tz-Wiesn-Madl-Wettbewerbes (im Foto die Top 12 von 2014) nehmen erstmals teil, unterstützt von Daller Tracht und dem Burschenverein Feldmoching. Die tz sucht zur Wiesn-Zeit das Madl, das die Liebe zur Tracht und zur bayerischen Tradition verkörpert.

BayWa Technik

Unter dem Motto "Kundennähe hat viele Gesichter" ist die BayWa auch in diesem Jahr mit einem interessanten Pferde- und Traktorengespann beim Trachten- und Schützenzug mit von der Partie.

Die Firma Luksch

Spaß und gute Laune sind bei Herrn Luksch jun. und seinen Gästen garantiert. Die Stimmungsmacher des Werbevorlaufs kommen mit dem Luksch-Wagerl, einer festlich geschmückten Kutsche, die von Pferden gezogen und von Blasmusik begleitet wird. 

Narrhalla

Die Münchner Gesellschft Narrhala v.V., gegründet 1893, stellt jährlich das offizielle Faschingsprinzenpaar der Stadt und pflegt das bayerische Brauchtum, insbesondere  im Fasching.

Trachten Angermaier

Der Wiesn-Ausrüster präsentiert schöne Trachten auf einem herrlich geschmückten, von Pferden gezogenen Blumenwagen.

Munich International Consulting UG

Die Firma unterstützt seit Jahren Kunden aus Osteuropa bei der Organisation von Events sowie bei der Umsetzung von deren Businessideen in Bayern.

München.TV

bringt täglich Wiesn-Stimmung in die Wohnzimmer Bayerns und darüber hinaus. Natürlich darf der Sender beim Wiesn-Einzug nicht fehlen. Dieser wird gemeinsam mit seinem Partner Lufthansa durchgeführt.

BMW Niederlassung München

BMW gehört zu München wie das Oktoberfest auf die Theresienwiese. In diesem Sinne wünschen die BMW Niederlassung München, MINI München und das BMW Motorradzentrum allen Besuchern eine schöne Wiesn-Zeit. 

Die Landesvereinigung der Bayerischen Milchwirtschaft

kommt mit Oldtimertraktor und Riesenmilchkanne.

Audi Zentrum München

Bei Audi werden Traditionsbewusstsein und Zukunftsorientierung großgeschrieben. Erleben Sie "Vorsprung durch Technik" und genießen Sie die neuen Modelle.

Sixt

Deutschlands Autovermietung Nr. 1, 1912 in der Münchner Altstadt gegründet, präsentiert sich mit den neuesten Fahrzeugen. Heute ist Sixt ein perfekter Mobilitätspartner für Urlaub und Geschäftsreise in über 105 Ländern weltweit.

THW Dachau und Freiwillige Feuerwehr

Das THW und die Freiwillige Feuerwehr bilden den Abschluss mit einem VW Kübelwagen sowie einem Gerätewagen von 1954 und einem TLF aus dem Jahr 1956.

Trachten- und Schützenzug

Reiterstaffel Polizeipräsidium München

Die berittene Polizei Münchens mit sechs Pferden, gegründet 1898 durch Prinzregent Luitpold von Bayern.

Stadtkapelle und Spielmannszug Pfaffenhofen an der Ilm

Die Stadtkapelle Pfaffenhofen an der Ilm wurde 1922 mit Unterstützung der Stadt gegründet. Leiter waren die jeweiligen Chorregenten, von 1931 bis 1977 fast ununterbrochen Max Weinberger. Er hat in den Jahren 1976/77 den Klangkörper durch die Aufstellung eines Spielmannszuges erweitert. Der Verein widmet sich vorrangig der Pflege von Volks- und Blasmusik, bayerischer, deutscher und internationaler Musikstücke, Klassik- wie Unterhaltungsmusik. Zum Verein gehören Juniororchester, Jugendstadtkapelle, Spielmannszug, Stadtkapelle und Big Band. Der Verein hat zurzeit 144 aktive Musiker.

Münchner Kindl

Das Wahrzeichen und die Wappenfigur von München. Das heutige offizielle Münchner Kindl im Wappen der Landeshauptstadt ist eine Graphik von Edouard Ege aus dem Jahr 1957. Berufen wird das Münchner Kindl vom Festring München e.V. Das Münchner Kindl - in diesem Jahr ist es Laila Noeth - reitet auf einem Pferd der Spatenbrauerei.

Chiemgauer Jagdreiter, Siegsdorf

Die Chiemgauer Jagdreiter aus Siegsdorf stellen die Münchner Bürgerwehr dar und tragen die Uniform der Münchner Bürgerwehr, wie sie 1810 das "1. Oktoberfest", die Hochzeit des bayerischen Kronprinzen Ludwig mit Prinzessin Therese von Sachsen-Hildburghausen, auf der Theresienwiese begleitete. Die Bürgerwehr unterstützte damals die Polizei bei ihrer Arbeit. Leitung: Rittmeister Wilhelm Ritter.

Münchner Moriskentänzer

Die Münchner Moriskentänzer - eine Tanzgruppe der Technischen Universität - präsentieren sich in historisch nachgeschneiderten Kostümen. Der Holzschnitzer Erasmus Grasser schnitze 1480 für den Tanzsaal des Münchner Rathauses zehn Moriskentänzer, die heute noch im Original im Münchner Stadtmuseum besichtigt werden können. Die "Moresca" stammt aus Nordafrika. Leitung: Karl Eberhard.

Region Achensee, Tirol

Die Region Achensee besteht aus den Musikkapellen Eben, Achenkirch, Steinberg, Wiesing und den Schützenkompanien Pertisau, Maurach, Achenkirch und Wiesing. Begleitet werden sie von den Kasettlfrauen aus Pertisau und einer historischen Postkutsche der ehemaligen Linie München - Innsbruck. Die Schützen tragen vier Fahnen bei sich, an der Spitze die Herz-Jesu-Fahne aus dem Jahr 1796 sowie eine Beutefahne aus dem Jahr 1837.

Knabenkapelle Dachau

Traditionelle Jugend- und Blaskapelle der Stadt Dachau. Gegründet 1953  von Peter Paul Winkler. Die Knabenkapelle nimmt seit 1956 ununterbrochen jedes Jahr am Trachten- und Schützenzug teil. Dirigent: Eduart Civeja.

Volkstrachtenerhaltungsverein D'Ampertaler

Historische Dachauer Festtagstracht. Blütezeit von 1830 bis etwa 1890. Frauen tragen eine bestickte Schleifenhaube, das Tragmieder ist bis zu 20 Kilogramm schwer, dazu blaue Strümpfe. Männer tragen eine Weste aus buntem Samt, einen Wolljanker in Schwarz sowie Lederhose und Faltenstiefel. Verheiratete erkennt man unter anderem am gegabelten Haselnussstecken mit rot-weißem Tuch.

Marktkapelle Grassau

Schon seit 1884 gibt es in dem Chiemgau-Ort Grassau Blasmusik. Heutzutage präsentieren die Musikanten eins schwungvolles Programm mit traditionellen und modernen Stücken. Leitung: Wolfgang Diem.

Historische Bürgergruppe von 1707 Grassau

1980 fand sich in Grassau eine Gruppe zusammen, die historische Kleidung aus dem Rokoko wieder zum Leben erweckte. Später schloss sie sich dem Grassauer Trachtenverein an. Die Bürgertracht entstand nach einem Kirchengemälde vom Fronleichnamszug in der Pfarrkirche Mariä Himmelfahrt.

Historischer Augustiner Fasswagen

Ein etwa 100 Jahre alter Augustiner Fasswagen mit Fässern von 50 bis 100 Litern, gezogen von vier Percherons. Während des Jahres werden die Pferde zur Waldarbeit im Bayerischen Wald und bei anderen Veranstaltungen der Augustiner-Brauerei München eingesetzt.

Musikkapelle Holzhausen

Die Gruppe besteht aus 54 Mitgliedern und wurde 1976 gegründet. Das Repertoire reicht von traditioneller Blasmusik bis zu Big-Band-Sound.

Bayerischer Trachtenverband

Der Trachten- und Schützenzug hat für den Bayerischen Trachtenverband einen hohen Stellenwert. Der Verband vertritt fast 1000 Heimat- und Volkstrachtenvereine mit insgesamt 165.000 erwachsenen und 100.000 jugendlichen Mitgliedern. Dem Trachtenverbands-Block beim Wiesnauszug gehen die Fahnen- und Standartenträger der 22 Gauverbände, dahinter Vertreter des Landesausschusses und weitere Abordnungen der Trachtler.

Festkutsche Oberbürgermeister

Oberbürgermeister Dieter Reiter und seine Ehefrau Petra begleiten den Zug in der Festkutsche bis zur Feldherrnhalle. Kutscher: Franz Göttler.

Münchner Stadtgendarmeriekorps von 1813

Der Stadtgendarmeriekorps der Münchner Faschingsgesellschaft Würmesia war Teil der 1813 von König Maximilian nach dem napoleonischem Vorbild organisierten Gendarmerie. Die Münchner Kompanie bestand aus sechs Brigardiers zu Fuß sowie 60 "Schandis" und elf in der Reitertruppe.

Basler Mittwoch Gesellschaft BMG 1907

Die Basler Mittwoch Gesellschaft 1907 tritt in den historischen Stänzleruniformen auf, welche die Basler Standeskompanie bis 1856 getragen hat. Wenn die BMG nicht gerade an so schönen Festumzügen wie in München teilnimmt, ist sie beim weltbekannten "Morgenstraich" an der Basler Fasnacht anzutreffen.

Unterillertaler Kempten

Kemptener Festtagstracht. Die Frauen tragen ein gesticktes Mieder und einen langen Rock sowie eine Spencerjacke mit Rüschenbesatz und ein Radhaube aus Goldspitze. Die Männer tragen Schoßjacke, Weste mit Silberknöpfen, weißes Hemd mit Seidenschleife sowie eine Lederbundhose und Schnallenschuhe.

Schleißheimer Schlosspfeifer

Der Spielmannszug der Schleißheimer Schlosspfeifer tritt in historischen Uniformen des 2. Linien-Infanterie-Regiments Kurprinz 1805 auf. Der Spielmannszug hat 75 aktive Mitglieder und wurde 1979 gegründet. Ein Jahr später schloss er sich mit der Blaskapelle Oberschleißheim und der Volksmusikgruppe zur Musikvereinigung Oberschleißheim e.V. zusammen. Leiter: Stefan Vohburger.

Alt-Passauer Goldhaubengruppe

Die Alt-Passauer Goldhaubengruppe wurde 1987 gegründet und hat 82 Mitglieder. Die Fertigung einer der wertvollen Goldhauben dauert etwa 350 Arbeitsstunden. Dazu tragen die Frauen die Biedermeier Bürgertracht. und einen Spitzenschirm.

Pschorr-Bräu-Prachtgespann

Die Bräu-Rosl hoch zu Pferd: Das Pschorr-Bräu-Prachtgespann mit sechs Pecherons. Die Bräu-Rosl ritt einst als Tochter des Brauereibesitzers Josef Pschorr jeden Abend maßkrugschwenkend ins Bierzelt ihres Vaters ein. Die Pferde von Wolfgang Leitner stehen sonst in Irschenberg.

Musikkapelle Roßhaupten

Auf 145 Jahre Vereinsgeschichte kann die Musikkapelle Roßhaupten aus dem Allgäu zurückblicken. Heute gehören ihr 60 Musikanten an. Leitung: Markus Thaler.

Gebirgstrachtenerhaltungsverein D'Waldbergler Rosshaupten

Vereinstracht ist die Miesbacher Tracht - in ganz Bayern zu Hause. Motivwagen mit Darstellung des Drachen vom Tiefenthal, der der Sage nach allen Rössern, die das Tiefenthal passierten, den Kopf abbiss. 1. Vorsitzender: Gerhard Haslach.

Festkutsche Ministerpräsident

Ministerpräsident Horst Seehofer und seine Ehefrau Karin begleiten den Auszug in einer Festkutsche bis zur Feldherrnhalle .

Bund der Bayerischen Gebirgsschützen Landsmannschaft

47 Gebirgsschützenkompanien halten heute die viele Jahrhunderte alte Tradition der bayerischen Gebirgsschützen aufrecht. Ihre Geschichte geht zurück auf das Landaufgebot der Bauern im Mittelalter. Die Idee und die Funktion der Gebirgsschützen - Verteidigung ihrer unmittelbaren Heimat, ihrer Familien und ihres Besitzes - sind gleich geblieben, ob die Formationen nun Landfahnen, Landesdefension oder Gebirgsschützenkompanien heißen.

Gebirgsschützenkompanie Gotzinger Trommel mit Blaskapelle Agatharied

Montur: brauner Schützenrock, blaues Leibl, schwarzer hut mit Spielhahnfeder, altweiße Strümpfe.Im Besitz der Trommel der Sendlinger Mordweihnacht (Replik, das Original wird im Heimatmuseum Miesbach aufbewahrt). Die Gebirgsschützenkompanie  wird begleitet von der Blaskapelle Agatharied.

Gebirgsschützenkompanie Elbach-Leitzachtal mit Musikkapelle Elbach

Die Gebirgsschützenkompanie Elbach-Leitzachtal wurde 1805 gegründet. Nach der Auflösung 1870 Wiedergründung als Gebirgsschützenkompanie Niklasreuth-Wörnsmühl. Den Jetzigen Namen trägt die Kompanie seit 1977. Leitung: Georg Gruber.

Gebirgs- und Atlasschützenkompanie Gaißach mit Musikkapelle Gaißach

Gebirgsschützenkompanie mit Miesbacher Joppe. Erste Erwähnung 1492. Leitung: Franz Simon. Begleitet wird die Gebirgsschützenkompanie von der Blaskapelle Gaißach.

Spielmannszug der FFW Freising

Der Spielmannszug besteht seit 52 Jahren und wurde 1963 anlässlich des 100-jährigen Bestehens der FFW Freising gegründet. Seit mehr als 45 Jahren begleitet er das Armbrustschützenzelt und dessen Festwirte und trägt dabei die Armbrustschützentracht. Tambourmajor: Andreas Klinger.

Stadtkapelle Freising

Tracht der Armbrustschützengilde. Die Stadtkapelle ist oft als musikalischer Botschafter der Stadt Freising in den verschiedenen Partnerstädten unterwegs. Bereits zweimal war die Stadtkapelle zu gast im Vatikan und durfte für den damaligen Papst Benedikt spielen. Dirigent: Jürgen Wüst.  

Armbrustschützengilde Fähnlein Rechberg

Die Mindelheimer Gilde rund um Georg von Frundsberg, aus der Zeit um 1520, wurde 1966 gegründet. Die Festzugsgruppe besteht aus etwa 40 Personen und gliedert sich in Fähnrich, Trommler, Schützenkönig 2015, Armbrustschützen und Bürger und Marketenderinnen mit Tross, welche mittelalterliche Gewänder tragen.

Armbrustschützengilde Winzerer Fähndl

Der Zug stellt die Gilde in ihren mittelalterlichen Landsknechtgewändern dar, vorne weg die Standarte, gefolgt von Fähnrich, Gildenmeister, Schützenkönig 2015 und Burgfräulein, dahinter die Armbrustschützen mit den Langspießgruppen und dem Kremperwagen. Danach folgt die Kanone. Gegründet 1887, seit 120 Jahren am Oktoberfest vertreten. Gildenmeister: Klaus Feierlein.

Musikapelle Going am Wilden Kaiser

Die Bundesmusikkapelle Going - gegründet 1881 - trägt die original Tiroler Unterländer-Tracht, wobei die Männer die auffälligen Edelweiß-Gilets mit echten Silber-Schilling-Knöpfen tragen. Kapellmeister: Josef Hetzenauer. Obmann: Hubert Resch.

Bayerischer Jagdverband e.V.

Jäger in traditionellen Loden-Jagdbekleidung, Jagdhornbläser, Pferdegespann mit Darstellung jagdlicher Dioramen, Hundeführer mit verschiedenen Rassen, Falkner mit Greifvögeln.

Musikkapelle Krün

Männer tragen grünen Hut mit Gamsbart, Leinenhemd, mit Alpenblumen bestickte Hosenträger, die Miesbacher Joppe und eine hirschlederne, kurze Hose. Damen tragen ein typisches Dirndl-Gwand. Gegründet 1912. Leitung: Alfred Höbel.

"Alpenrösl" Allach

Werdenfelser Tracht: Männer mit schwarzer Hirschlederhose, Tölzer Kette und grauer Loden-Joppe, Frauen mit rotem Rock, Festtagsoberteil und schwarzem Mieder, Seidenschultertuch. Gegründet 1920.

Festkutsche Bürgermeister

Bürgermeisterin Christine Strobl und Bürgermeister Josef Schmid mit Ehefrau Nathalie begleiten den Zug bis zur Feldherrnhalle.

Egerländer Trachtenkapelle

Die Kapelle aus Waldkraiburg setz sich aus der Egerländer Trachtenkapelle der Gemeinde Waldkraiburg und der Bundesblaskapelle der Egerländer Gmoi Geretsried zusammen. Leitung: Anton Lenhart und Karl-Heinz Spiegl.

Bund der Eghalanda Gmoin, Landesverband Bayern

Getragen wird die Egerländer Volkstracht. Bei den Frauen gibt es sieben verschiedene Trachten. Der Landesverband besteht aus 40 Gmoin mit rund 3000 Mitgliedern. Gegründet 1952. Leitung: Helmut Kindl.

Blaskapelle Höhenkirchen-Siegertsbrunn

Die Musiker tragen bayerische Tracht, Blusen und Schürzen der Frauen sind unterschiedlich. Gegründet 1980, heute 200 Mitglieder in vier Orchestern. Leitung: Konrad Sepp.

Grafinger Bürgerinnen

Historische Festtagstracht um 1835 aus der Biedermeierzeit. Bürgermädchen mit Jungfrauenkrönchen, Bürgerinnen mit alter goldener und silberner Riegelhaube, Mieder mit Silbergeschnür und Zierrat, Kaschmirtuch. Festwagen "Markt Grafing" wie er 1835 erstmals am Oktoberfest dabei war.

Trommler-Korps Aubing

Miesbacher Tracht. Gegründet 1874. Seit 1959 ununterbrochene Teilnahme am Trachten- und Schützenzug. Tambourmajor: Josef Preis.

Musikkapelle Kössen

Die Musikkapelle Kössen, Tirol, besteht aus 57 aktiven Mitgliedern. Gegründet wurde sie 1838. Kapellmeister: Martin Scharnagl.

Alt-Schlierseer Trachtengruppe

Die Alt-Schlierseer Trachtengruppe entstand 1979 im Zuge der 1200-Jahr-Feier von Schliersee. Zu diesem Anlass wurde die historische Tracht nachgeschneidert und beim Jubiläumsumzug  von den Bürgern getragen. Daraus formierte sich in den 80er Jahren die historische Trachtengruppe.

Löwenbräu-Prachtgespann 6er-Zug

Löwenbräu-Prachtgespann, gezogen von sechs Belgischen Kaltblütern. Kutscher: Wolfgang Leitner vom Irschenberg.

Bataillonsmusikkapelle Sonnenburg

Musikkapelle Völs mit 64 aktiven Mitgliedern. Gegründet 1837. Kapellmeister: Christian Zoller.

Bataillon Sonnenburg

Das Bataillon Sonnenburg besteht aus 15 Schützenkompanien aus dem Bezirk Innsbruck-Land. "Sonnenburg" ist eine Ableitung aus dem Altdeutschen "Suona" und bedeutet Gericht. Das Bataillon umfasst 1060 Mitglieder. Kommandant: Anton Pertl.

Musikkapelle Poing

Die Musiker sind mit einer erneuerten bäuerlichen Tracht aus dem beginnenden 19. Jahrhundert ausgestattet. Die Frauen tragen Dirndl mit schwarzem rock und blauem Oberteil, die Männer tragen schwarze Bundlederhose, eine rote Weste und eine dunkelblaue Joppe.

Zünfte aus München

2015 sind zum ersten mal sechs Münchner Zünfte in ihrer Zunftkleidung mit Fahnen und Standarten dabei: Brauer, Kaminkehrer, Maler und Lackierer, Metallbauer, Metzger und Zimmerer.

Festkutsche Oktoberfestleitung

Wiesn-Stadtrat Georg Schlagbauer mit Ehefrau Manuela und Koreferent Manuel Pretzl mit Ehefrau Iris begleiten den Zug bis zur Feldherrnhalle.

Fanfarenzug Graf Toerring

Tracht: Brucker Burschentracht. benannt ist die gruppe nach dem "Ortsgründer" Hans Veit Graf zu Toerring Jettenbach, der durch eine Landschenkung die Besiedelung der Ortschaft Gernlinden ermöglicht hat. Das Familienwappen der Toerrings wird auf Fahnen, Fanfarentüchern und Hosenträgern geführt. Gespielt wird auf Naturtonfanfaren und Landsknechttrommeln. Dazu kommen Fahnenschwinger. Leitung: Markus Feilner, Vorsitzender: Leo Huber.

Volks- und Gebirgstrachten-Verein "D'Stoarösler" Dorfen und Almrausch Wasentegernbach

Ober- bzw. Niederbayerische Bauerntracht aus dem Raum Dorfen und Umgebung aus der Zeit zwischen 1850 und 1900. Festwagen: Torfstich im Dorfener Moos um 1900 mit Torf und dazugehörigen Werkzeugen.

Spaten-Prachtgespann 6er-Zug

Das Spaten-Prachtgespann wird gezogen von sechs belgischen Kaltblütern der Spaten-Brauerei. Die Pferde stehen ansonsten in Neufahrn bei Egling.

Blaskapelle Schönau

Die Blaskapelle wurde 1984 als Jugendkapelle gegründet und wurde nach etwa zehn Jahren zur Blaskapelle umbenannt. Blaskapelle heute mit 55 Mitgliedern, die Jugendkapelle mit 20 Musikern.

Bayerischer Inngau-Trachtenverband

Der Bayerische Inngau Trachtenverband ist ein Zusammenschluss von 39 Trachtenvereinen entlang des Inns, von Kiefersfelden bis Simbach. Beim Oktoberfestzug ist er vertreten durch Jugendliche, ausgewählt aus den verschiedenen Gauvereinen. Getragen werden die Gebirgstracht mit der grauen Joppe und die Dirndltracht mit Mieder.

Festkutsche Festring München e.V.

Beiratsvorsitzender Hermann Memmel und stv. Beiratsvorsitzender Helmut Pfundstein in einer Kutsche, gezogen von vier Oberländer Zuchtstuten. Kutscher: Karl Holl

Musikzug Holzkirchen

Bayerische Tracht nach Tegernseer Art. Seit 40 Jahren Veranstalter des Frühlingsfestes Holzkirchen. Gegründet 1971. Tambourmajor: Otto Wagner.

Heimat- und Volkstrachtenverein D'Kranzbergler München

Isarwinkler Festtagstracht in Dunkelgrün. Die Männer tragen Hut mit Gamsbart. Gegründet 1920. Vorsitzender Gerhard Kaminsky.

Hofbräu-Prachtgespann

Brauereigespann mit belgischen Kaltblütern, das am tag des Wirteeinzugs auf dem Oktoberfest vom Brauereidirektor, Michael Möller, gefahren wird.

Musikapelle Kastelruth

Die Musikkapelle Kastelruth aus Südtirol hat 78 Mitglieder und trägt eine alte Hochzeitstracht. Auffällig daran sind Halskrause und die weißen Schuhe. Gegründet 1796. Kapellmeister: Matthäus Crepaz.

Utersumer Trachtengruppe

Seit etwa 1800 unverändert, ein reine Frauengruppe - die Männer fuhren zur See. Festtagstracht in Schwarz und Weiß.

Stadtkapelle Starnberg

Fischertracht Starnberger See. Teilnahme am Auszug alle zwei Jahre. Symphonische und traditionelle Blasmusik. Gegründet 1980. Leitung: Bernd von Hösslin.

Heimat- und Trachtenverein Starnberg

Die Starnberger Fischertracht mit steifem Mieder, Seidenjacke und Otterfellhaube für die Frauen und dem Bratenrock sowie der Bundlederhose für Männer legen sich Paare auch heute noch zur Hochzeit zu. Gegründet 1907.

Stadtkapelle Germering

Originalgetreue Gala-Uniform der Musiker des Königlich Bayerischen Grenadier-Garde-Regiments von 1814 - 1826 unter König Max I. Joseph. Unter König Ludwig I. wurde es in ein Infanterie-Leibregiment umgewandelt. Gegründet 1971.

Trachten- und Heimatverein D'Allgäuer

Der Trachten- und Heimatverein D'Allgäuer Bad Grönenbach wurde 1921 gegründet und hat zurzeit 204 Mitglieder. Getragen werden die Allgäuer Gebirgstracht und die Schwäbisch-Allemannische Tracht. Vorsitzende: Cilli Bernhard.

Hacker-Prachtgespann

Der Hacker-Bierwagen, gezogen von sechs Süddeutschen Kaltblütern.

Musikkapelle Terenten

Die Musikkapelle Terenten aus Südtirolhat 50 Mitglieder und wurde 1906 gegründet. Neugründung nach dem Krieg 1953. Die Männer tragen die Pustertaler Schützentracht, die Frauen die Pustertaler Festtagstracht. Kapellmeister: Franz Lahner. 

Schützenkompanie Meran

Seit 1272 zur Verteidigung der Stadt und des Landes Tirol bis 1918 eingesetzt. Seit der Wiedergründung 1959 tragen die Meraner Schützen die Burggräfler Tracht mit dem Alt-Meraner Hut. Heute setzt sich die Kompanie für Rechte und Freiheit im Land sowie für die Bewahrung von Sprache und Kultur ein. Hauptmann: Renato des Dorides.

Trachtenkapelle Pfahlheim

Der Musikverein Trachtenkapelle Pahlheim kommt aus einer Teilgemeinde der Kreisstadt Ellwangen/Jagst in Baden-Württemberg. Getragen wir die im Nördlinger Ries übliche Rieser Bauerntracht mit dem Blauhemd und dem roten Bendelkäppi. Gegründet 1971. Dirigent: Bend Essig.

Norweger in Bayern

Fast jedes Gebiet Norwegens hat seine eigene Tracht. Der reich bestickte, sogenannte Festtagsbunad und der dazugehörige Silber- und Goldschmuck wurden früher wie heute zu besonderen Anlässen getragen.

Spielmannszug Grafing

Die Männer tragen lange Bundhosen, Weste, Janker und Hut. Die Frauen Dirndl und Janker. Die Tracht ist in Schwarz und Rot gehalten. In der klassischen Besetzung mit Spielmannsflöte, Trommel, Lyra und Rhythmusinstrumenten. Gegründet 1953. Major: Max Riedmaier.

Oktoberfestkapelle der Augustiner-Festhalle

Die Augustiner-Festkapelle ist mittlerweile die einzige Kapelle der Festzelte, die am Trachten- und Schützenzugteilnimmt. Die Kapelle trägt Oberländer Tracht. Dirigent: Reinhard Hagitte.

Fachverein der Schäffler München

Schäffler (Fassbinder) bei der Arbeit, Darstellung auf dem Festwagen. Der Schäfflertanz als Zunfttanz der Schäffler entstand 1517, um die Bevölkerung, die sich aufgrund der Pest kaum mehr auf die Straße traute, zu beruhigen und das öffentliche Leben wieder in Gang zu bringen. Seit 1760 wird der Schäfflertanz alle sieben Jahre aufgeführt. Der Verein wurde 1871 gegründet.

Königlich Privilegierte Hauptschützengesellschaft München 1406

Tracht der Wittelsbacher. Beim ersten Oktoberfest 1810 fand das erste Festschießen statt. Heute trägt der amtierende Schützenkönig die Schützenkette (30 Kilogramm). Gegründet 1406.

Augustiner-Prachtgespann

Fasswagen der Augustiner-Brauerei, gezogen von sechs Pferden. Dieser wurde bis 1967 noch zur Auslieferung genutzt. Fassgrößen von 30 bis 200 Litern.

Musikgesellschaft Illereichen-Altenstadt

Die Musikgesellschaft Illereichen-Altenstadt aus Bayerisch-Schwaben zwischen Ulm und Memmingen wurde 1853 gegründet und ist nach 2006 zum zweiten mal beim Oktoberfestauszug dabei.

Riesengebirgs-Trachtengruppe

Die Riesengebirgs-Trachtengruppe, gegründet 1951, pflegt die schlesische Tracht, das Brauchtum und den Volkstanz. Bei den Frauen auffallend ist die Haube mit Goldborte. Beim Oktoberfestauszug jedes Jahr mit einem Festwagen vertreten.

Musikverein Dettingen an der Iller  

Die oberschwäbische Tracht wurde aus Anlass des 100-jährigen Bestehens 2009 komplett erneuert. Musikalisch ist der Musikverein in der Unterhaltungs- und Konzertmusik beheimatet.

Trachtengruppe "Kredda-Leit" des Dettinger/Illertaler Dorfmuseums

Die Trachtengruppe ist 1995 aus Mitarbeitern und Freunden des Museums entstanden. Die Tracht entstand nach Vorgaben einer Illertaler Tracht um die Jahre 1850 bis 1870. Der "Kredda" ist ein Korb aus Weiden.

Bundesmusikkapelle Schwoich

Die Bundesmusikkapelle Schwoich in Tirol wurde 1877 gegründet und hat zurzeit 68 Musiker. Getragen wird die traditionelle Unterinntaler Musiktracht.

Heimat- und Kulturverein Vilseck

Der seit 50 Jahren bestehende Verein ließ sich für seine Frauengruppe Oberpfälzer Trachten nach Mustern von 1880 und 1905 originalgetreu nachschneidern. Die Modelle stammen von der Groß- und Urgroßmutter der 1. Vorsitzenden, Elisabeth Hammer.

Paulaner-Wiesn-Gespann

Das Paulaner Prachtgespann wird von sechs belgischen Kaltblütern des Zuchtbetriebs Zunterer in Mittenwald gezogen.

Spielmanns- und Fanfarenzug Hemmingen

Der Spielmanns- und Fanfarenzug Hemmingen wurde 1952 gegründet. Die Musiker tragen eine rote, historische Husarenuniform. Das Repertoire reicht von klassischer Spielmannszugmusik über Volks-, Marsch- und Militärmusik bis zu moderner Musik. Leiter: Dirk Steiner.

"Die Aulataler" Volkstumsgruppe

Die Gruppe aus Kirchheim trägt Hersfelder Festtagstracht aus der zeit um 1900. Gegründet 1968. Getanzt werden vor allem hessische, aber auch andere deutsche Volkstänze. Vorsitzende: Beate Hartwig-Schietrumpf

FFW München

Die FFW nimmt mit einer historischen Wasserspritze teil, die von zwei Pferden gezogen wird und mit ihrem 200-Liter-Wasserbehälter gegen Ende des 19. Jahrhunderts zu den modernsten Feuerwehrgeräten gehörte. Die Teilnehmer tragen originalgetreu nachgeschneiderte Feuerwehr-Uniformen.

Trachtenmusikkapelle Oberalm

Die Trachtenmusikkapelle Oberalm in Österreich wurde 1964 gegründet  und ein Jahr später mit der Tennengauer Bürgertracht eingekleidet. Zurzeit 78 Mitglieder. Kapellmeister: Johannes Hofstätter und Dionys Ebner. 

Trachtenfrauen Oberalm

Die Trachtenfrauen Oberalm tragen das Salzburger Spenzergwand, bestehend aus einem schwarzen Rock und Oberteil mit roter oder grüner Schürze und Bluse, dazu ein schwarzer Seidenhut mit Goldkordel.

Heimat-, Trachten- und Brauchtumsverein Barmstoana Oberalm

Der 1. Oberalmer Heimat-, Trachten- und Brauchtumsverein Barmstoana hat es sich zur Aufgabe gemacht, die Tracht zu erhalten und Brauchtum zu leben. Für neue Akzente sorgen Elemente wie der "Discoplattler". Gegründet 1950, 47 aktive Mitglieder. Obmann: Christian Hager.

Historische Prangerschützen Oberalm

Die Gruppe wurde vor fast 175 Jahren erstmals urkundlich erwähnt, ist jedoch deutlich älter. Die Prangerschützen sind eine traditionelle Schützenkompanie. Die Tracht ist einer Tennengauer Bauerntracht nachempfunden, auffällig sind die blauen Stutzen.

Historischer Löwenbräu-Fasswagen

Der historische Löwenbräu-Fasswagen wird von zwei Ochsen gezogen. Ochsenbesitzer Anton Westermeier ist regelmäßig beim Oktoberfestauszug mit seinen Ochsen dabei.

Sportschützenblock

Im Sportschützenblock nehmen Vertreter des Bayerischen Sportschützenbundes sowie der einzelnen Bezirke teil.

Musikverein Stadtkapelle Buchloe

Die Stadtkapelle Buchloe trägt die historische Buchloer Tracht mit den Hauben bei den Damen und dem Dreispitz bei den Männern. Gegründet vor fast 150 Jahren. Dirigent: Stefan Reggel, Tambourmajor: Christian Warkus.

Deutsch-polnische Folkloregesellschaft Polonia

Die Folkloregruppe Polonia präsentiert Trachten aus der Lowics-Region, deren Ursprung im 18. Jahrhundert liegen.

Trabzon ve Karadeniz Kultur - Dayanisma Dernegi

Der Verein wurde 2002 gegründet und will die Tradition der Volkstänze, der Trachten und des Brauchtums der Schwarzmeerregion pflegen und in Bayern bekannt machen. Die Trachten wurden im 18. Jahrhundert als Alltagskleidung getragen.

Verband Südwestdeutscher Fanfarenzüge - Sektion Süd

Die Sektion Süd kleidet sich in farbenprächtigen Uniformen, welche Landsknechttrachten nachempfunden sind. Stabführer: Klaus Herbstritt.

Herzogstadt Burghausen

Der Verein will das historische Leben zur zeit Herzog Wilhelms IV. so detailgetreu wie möglich nachgestalten. Mit dem jährlichen Burgfest fungiert er auch als Botschafter der Stadt Burghausen. Beim diesjährigen Oktoberfestauszug werden ein Gewalthaufen der Landsknechte sowie ein Haufen aufständischer Bauern dargestellt.

Historischer Spielmannszug Mittenwald

Original Werdenfelser Tracht um 1800 mit braunem Gehrock, rotem Leiberl und schwarzem Hut.

Pferdeland Bayern, Oberhaching

Heuer beteiligen sich Vorreiter mit der Standarte Pferdewallfahrt nach Rom, der festwagen der Allgäuer Haflingerzüchter, der Festwagen der Pferdezuchtgemeinschaft Pfaffenwinkel mit Darstellung der Holzhacker, der Festwagen des Bayerischen Bauernverbandes, die Landesvereinigung der Bayerischen Milchwirtschaft sowie eine Reitergruppe.

Blaskapelle Alling

Die Blaskapelle Alling aus dem Landkreis Fürstenfeldbruck besteht aus 38 aktiven Musikern, die Miesbacher Tracht tragen. Ihr Repertoire umfasst vor allem bayerisch-böhmische Blasmusik.

Gebirgstrachten-Erhaltungsverein D'Griabinga Hohenaschau

Die 1884 gegründete Gruppe ist der mitgliederstärkste Verein im Chiemgau-Alpenverband. Die Teilnehmer tragen Festtagstracht. Auffällig sind die Inntaler Hüte mit Goldquaste und Goldstickerei.

Musikverein "Eintracht" Oberelchingen

Der Musikverein wurde 1957 gegründet. Die Tracht ist nach einr historischen Vorlage aus dem Langenauer Heimatmuseum entstanden. Die Regina-Hauben sind handgemacht. Leiter: Vasyl Zakopets.

Altbayerisch-schwäbischer Gauverband der Heimat- und Volkstrachtenvereine

Der Verband hat 4800 Mitglieder in 35 Vereinen mit großer Trachtenvielfalt. Die Vereine wurden überwiegend als Gebirgstrachtenerhaltungsvereine gegründet. Verbandsgründung: 1920.

Historischer Fanfarenzug der FFW Teningen

Auf der Brust prangt das Wappen der Gemeinde und auf dem Rücken der Adler von Wilhelm von Teningen. Es ist eine typische Landsknechtuniform mit Pluderhosen, Wamps und Barret. Leiter: Fabian Kern.

Verein der Zimmerleute

Der Verein der Zimmerleute Straubing ist ein handwerkerverein, der die Tradition der Handwerkszünfte pflegt und an Umzügen und Fahnenweihen teilnimmt. Gegründet 1879.

Allgäuer Zehnerzug

Der Allgäuer-Rappen-Zehnerzug findet seit nunmehr 40 Jahren bei zahlreichen Großveranstaltungen Beachtung. Besonders sind neben der kutsche die Pferdegeschirre, die aus dem Marstall von König Ludwig stammen und von zehn edlen Rappen getragen werden. Leitung: Andreas Maurus.

Trachtenkapelle Musikfreunde Weiperz

Die  Musiker aus Hessen tragen eine Spessarttracht. 2008 durfte die gruppe in Rom vor dem damaligen Papst Benedikt auftreten. Gegründet 1960. Leitung: Manfred Herbert.

Bürger-Theater und Trachtenvereinigung Alt-München

Die Bürger-Theater und Trachtenvereinigung Alt-München wurde 1947 gegründet. Sie belebt die Alt-Münchner Bürgertracht von etwa 1800 neu. Seitdem tragen die Frauen Schnürmieder und Riegelhaube, die Männer Mantel, Kniebundhose, Weste und Hut.

Trachtenverein Dußlingen

Der Trachtenverein Dußlingen, bestehend aus drei Tanzgruppen und einer Stubnmusik, will die Dußlinger Tracht und Volkstänze erhalten. Die Gruppe tanzt über 30 Volkstänze aus verschiedenen Regionen Deutschlands. Gegründet 1953.

Stadtkapelle Unterschleißheim

Die Kapelle Unterschleißheim trägt die erneuerte Ampertaler Tracht und besteht zurzeit aus über 50 Musikern. Gegründet 1978. Leitung Michael Kavelar.

Deutscher Böhmerwaldbund, Ortsgruppe München

Die Gruppe besteht seit 1954, ihre Vorfahren kamen aus dem Böhmerwald. Seit 1989 gibt es am Böhmerwaldplatz in München das Adalbert-Stifter-Denkmal.

Festkutsche Oktoberfestleitung

Wiesn-Stadtrat Georg Schlagbauer mit Frau Manuela und Koreferent Manuel Pretzel mit Frau Iris begleiten den Zug ab der Feldherrnhalle.

Trachtenkapelle Traun "Siebenbürger"

Der Verein wurde 1956 gegründet. Mit ihm wurde und wird die Tradition der Musikpflege aus der alten Heimat Siebenbürgen auch in der neuen Heimat Österreich gepflegt. Der verein hat 45 Musiker.

Siebenbürger Nachbarschaft Traun

Die Gruppe aus Traun trägt Kirchentrachten aus Nordsiebenbürgen. ledige Mädchen tragen den Borten auf dem Kopf, die Frauen Häubchen. Zur Bauerntracht gehören die weiße Hose, der breite Lederriemen und der breitkrempige Hut. Je nach Jahreszeit trägt man dazu Brustpelze und lange Kirchenpelze.

Blasmusik Aschheim

Die Blasmusik Aschheim ist ein Blasorchester mit 34-jähriger Tradition, das mit seiner Tradition und seiner landestypischen Tracht bayerische Lebensart und Kultur vermittelt. Die Gruppe trägt "Gfäller Tracht", die zwischen 1800 und 1900 weit verbreitet war. er verein hat 550 Mitglieder. Leitung: Werner Scheider.

HSPD Sljeme Sestine

Die Sestinska-Tracht gehört zu den kroatischen Nationaltrachten und ist besonders reich verziert. Der Verein steht für die Erhaltung der trachten, des tanzes, der lieder und des Spielens auf der Tamburizza, einer kleinen Gitarre. Gegründet 1895.

Kroaten zu Pferd

Die "Kroaten" sind eine Reitergruppe, die einst in Schlachten meist an den äußeren Flügeln unterwegs war. Im Krieg zeichneten sie sich durch besondere Tapferkeit aus.

Reiter-Korps "Jan von Werth"

Die Korpskapelle des Kölner Karnevals Traditionskorps Reiter-Korps "Jan von Werth" hat 40 Mitglieder und wurde gegründet 2014. Die Uniformen sind Wallenstein-Uniformen nachempfunden. Vorsitzender: S. Halbe.

Reiter-Korps "Jan von Werth"

Das Traditionskorps des Kölner Karnevals besteht aus vier Schwadronen, Senat, Corps a la Suite plus Kinder- und Jugendtanzgruppe. Die Uniformen sind Wallenstein-Uniformen nachempfunden. Gegründet 1925, etwa 400 Mitglieder.

Tambourkorps 1828 Geseke

Die Bärenfellmütze des Tambourmajors ist das Erkennungszeichen des Tambourkorps 1828 Geseke. Seit dem 17. Jahrhundert nach den Unterlagen mit der Sebastianus-Schützenbruderschaft verbunden, verbindet das Korps die historischen Traditionen mit dem Charakter eines zeitgemäßen Spielmannszuges.

Stadtkapelle Geseke

Orchester wie die Stadtkapelle entstanden in Westfalen um 1900. Gespielt wurde in Zivil. Später wurde einheitliche Kleidung eingeführt, die feldgrauen preußischen Uniformen mit Schirmmützen glich. Frauen verzichten auf die Kopfbedeckung.

St. Sebastianus Schützenbruderschaft Geseke 1412

Die Gruppe mit 2300 Mitgliedern wird geprägt durch sozialen Einsatz und das Schützenfest. Seit 1830 ist die Montur biedermeierlich: weiße Hosen, Frack und Zylinder. Die Hellebarden erinnern an Kämpfe im 30-jährigen Krieg.

Truderinger Musikverein

Das Festtagsgwand des Musikvereins ist der Truderinger Bauerntracht angelehnt. Als Vereinsemblem dient der musizierende Mönch, der Trompeter von Trudering. Gegründet 1973.

Alt-Monachia Gesellige Bürgerzunft

Biedermeier-Zunft Alt-Monachia. Verkürperung der Biedermeierzeit im Biedermeier-Gwand. Mitgliederzahl zehn Personen. Regelmäßig Sitzungen, Lesungen mit Musik, Teilnahme an Umzügen. Gegründet 1924. Vorsitzender Herbert Wildmoser.

Die Schöne Münchnerin

Der Verein zeigt das Münchner Bürgergwand zur Biedermeierzeit. Die Frauen tragen das Mieder- oder Spenzergwand in unterschiedlichen Farben und traditionellen Mustern dieser Zeit. Typisch ist die Riegelhaube. Die Männer tragen einen farbigen Gehrock, lange Hosen, Zylinder und einen Flanierstock. Gegründet 1987.

Musikverein Wolfenhausen

Die Mitglieder tragen eine Altwürttembergische Neckartäler Tracht aus dem Stäble um 180. Wolfenhausen ist eine evangelische, rund 870 Seelen zählende Gemeinde im Kreis Tübingen, im katholischen vorderösterreichischen Gebiet bei Rottenburg am Neckar. Im Jahr 2005 wurde das 75-jährige Bestehen gefeiert. Der Verein hat 55 aktive Musiker in der Hauptkapelle und 21 Jugendliche in der Ausbildung. Vorsitzender: Martin Braun.

Heimat- und Brauchtumsverein Lechler

Münchner Bürgerwand aus der Biedermeierzeit, bei den Frauen fallen die aufwändigen Ärmel und die Kropfkette auf, die Männer tragen die Tracht der Münchner Vorstadt Bierkutscherhut und Gehstock. Die Gruppe hat historische Kinderwägen und eine Festkutsche dabei. Gegründet 1990.

Festkutsche Oberbürgermeister

Ab der Feldherrnhalle begleitet OB Dieter Reiter mit Frau Petra den Zug. Der OB wird seit 20 Jahren von Kutscher Franz Göttler gefahren.

Münchner Stadtgendarmeriecorps von 1813 der Münchner Faschingsgesellschaft Würmesia

Die Gruppe trägt Uniformen in französischen Farben, da sie nach napoleonischem Muster entworfen wurden.

Stadtkapelle Überlingen

Die Stadtkapelle hat eine mehr als 225-jährige Tradition. Die heutige historische Uniform orientiert sich an der der "Bürgerlichen Musikgesellschaft" von 1811.

Historische Gruppe Schmied von Kochel, Sendling

Das Gwand orientiert sich an der Gebirgsschützen-Tracht. Seit 1925 gedenkt der Verein der Sendlinger Mordweihnacht von 1705 mit einem Fackelzug und einer Kranzniederlegung. Die Männer tragen historische Bauernwaffen. Gegründet 1973 als Nachfolgeverein des Krankenunterstützungs- und Sterbekassenvereins München Sendling (1872-1972).

Blasmusikverein Oberhaid

Der Verein aus Oberfranken wurde 1895 gegründet. In fränkischer Tracht spielen etwa 70 Musiker mit. Leitung: Raimund Krug.

Trachtenverband Unterfranken

Der 1947 gegründete Trachtenverband zeigt sich farbenprächtig in regionaler Tracht. Dem Verband gehören 30 Vereine mit etwa 3000 Mitgliedern an.

Festkutsche Ministerpräsident

Horst Seehofer nimmt ab der Feldherrnhalle an dem Zug teil.

Musikkapelle Pflugdorfstadl

Die 50 Mitglieder der Gruppe aus der Gemeinde Vilgertshofen tragen Tracht in Schwarz-Grün.

Gebirgs- und Volkstrachtenerhaltungsverein Neu-Edelweiß Markt Schwaben

Historische Markt Schwabener Tracht von 1700 mit Kemmertwagen. Frauen mit Fischotter-Pelzhaube oder Riegelhaube. Männer mit Lederhose, Stiefel und Gehrock.

Blaskapelle Merkershausen

Erneuerte Merkershausener Tracht, etwa aus der Mitte des 19. Jahrhunderts.

Volkstanzgruppe Oberstaufen

Der Verein von 1958 aus dem Oberallgäu tanzt schwäbisch-alemannische Volkstänze.

Trachtengruppe Stopfenheim

Festtagstracht um 1830 mit aufwändig bestickten Hauben. Die Männer tragen Gehrock und Zylinder.

Festkutsche Bürgermeister

Die Bürgermeisterkutsche startet ab der Feldherrnhalle.

Spielmanns- und Fanfarenzug Markgräfliche Jäger Feuchtwangen

Der Spielmanns- und Fanfarenzug Markgräfliche Jäger Feuchtwangen hat etwa 110 aktive Mitglieder und wurde 1967 gegründet. Die uniform bezieht sich auf die zeit der Markgrafen in Ansbach im Jahr 1750 und erinnert mit Dreispitz und weißbezopfter Perücke ans die Regimentsuniform des Alten Fritz.

Gemeinschaft Wischauer Sprachinsel

Die Sprachinsel im mährischen Wischau umfasste 1945 acht deutsche Dörfer mit insgesamt 3500 Einwohnern. Die Trachten bestehen aus Originalteilen und sind mehr als 70 Jahre alt.

Gemeinschaft Iglauer Sprachinsel

Die Gemeinschaft entstand 1950 als Verein der heimatvertriebenen deutschen Bewohner des Gebietes um Iglau. Die Tracht geht auf Vorbilder aus dem 19. Jahrhundert zurück.

Musikverein Blaskapelle Wehringen 

Der Musikverein Blaskapelle Wehringen aus Schwaben trägt klassische schwäbische Tracht und wird begleitet von der Trachtengruppe Wehringen und der Festkutsche Festring München E. V., die von vier Oberländer Zuchtstuten gezogen wird.

Trachtengruppe Wehringen

Historische Trachten und Gewänder aus der Zeit um 1000 nach Christus - vom Bauern bis zum Herrschaftsgwand.

Festkutsche Festring München

Startet ab der Feldherrnhalle.

Musikverein Polling

Der Musikverein Polling wird von ungefähr 50 Musikern gebildet, die in dunkelgrauer Trachtenjoppe und mit einem "Dreha-Hut" an der Parade teilnehmen.

Gebirgs- und Volkstrachtenverein Oberilmtaler

Die Gruppe trägt Miesbacher Gebirgstracht. Der Verein hat 250 Mitglieder und wurde 1947 gegründet. Vorsitzender: Hermann Edelmann.

Musikverein Eichenau

Der Musikverein Eichenau aus Oberbayern tritt in der Miesbacher Tracht angelehntem Gwand auf. Gegründet 1962. Dirigent: Philipp Lüdecke.

Heimat- und Gebirgstrachtenverein "D'Lustiga Isartaler"

Miesbacher Gebirgstracht, bei der vor allem die Hüte mit weißer Quaste und die Seidentücher der Frauen auffallen. Gegründet 1911.

Musikkapelle Marquartstein

Die Musikkapelle Marquartstein aus Reit im Winkl spielt traditionelle und konzertante Blasmusik aus dem bayerisch-böhmischen Raum.

Gebirgstrachtenerhaltungsverein Chiemgauer

Oberbayerische Gebirgstracht: Die Männer in kurzer Lederhose, die Frauen mit Priener Hut. Gegründet 1894.

Reiterstaffel des Polizeipräsidiums München

Die Reiterstaffel bildet den Abschluss der Prozedur.

wes

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Danke, tz! Wir freuen uns auf L.A. und „Princess for one day“!
Danke, tz! Wir freuen uns auf L.A. und „Princess for one day“!
Der Wettbewerb fürs Wiesn-Plakat startet
Der Wettbewerb fürs Wiesn-Plakat startet
Oktoberfest-Albtraum: Beichte von GNTM-Kandidatin bewegt die Menschen
Oktoberfest-Albtraum: Beichte von GNTM-Kandidatin bewegt die Menschen
Münchner hilft Bewusstlosem auf der Wiesn - dann schlagen Gaffer ihn krankenhausreif
Münchner hilft Bewusstlosem auf der Wiesn - dann schlagen Gaffer ihn krankenhausreif

Kommentare