Bombendrohung in Köln: Polizei spricht von „Gefahrenlage“

Bombendrohung in Köln: Polizei spricht von „Gefahrenlage“

Zuschauer empört

Oktoberfest-Besucherinnen im Dirndl, dann kommt es zu Ekel-Vorfall auf RTL

+
Ein Mann küsst eine Frau gegen ihren Willen auf die Brust - RTL lässt es so gut wie unkommentiert.

Ein fesches Dirndl darf zum Oktoberfest auch 2019 nicht fehlen. RTL testete die beliebte Tracht, doch dann kam es im TV zu einem widerlichen Vorfall.

München - Trachten sind so angesagt wie schon lange nicht mehr. Fast alle Besucher des Münchner Oktoberfests gehen in Dirndl oder Lederhosen auf die Festwiese. Der Trend entwickelt sich stetig weiter.

Vor allem bei den Damen lässt sich eine neue Richtung ausmachen. Während vor ein paar Jahren die meisten Modelle tief ausgeschnitten waren und somit auch tief blicken ließen, zeigen sich viele Frauen mittlerweile “zugeknöpfter“. Bei einigen Dirndln reicht die Knopfleiste bis zum Hals, häufig bedeckt auch eine hochgeschlossene Bluse das Dekolleté.

Oktoberfest 2019: RTL-Sendung testet Dirndl-Styles - Übergriff an Probandin

Die Redaktion der RTL-Sendung „Guten Morgen Deutschland“ hat den Trend offenbar beobachtet. In der Sendung vom 27. September werden verschiedene Trachtenstyles bewertet - mit unangenehmen Folgen für eine Probandin.

Die „Dirndl-Expertin“ des Magazins zeigt auf dem Oktoberfest zwei Wiesn-Besucherinnen mit verschiedenen Outfits. Eine der beiden „Dirndl-Trend-Testerinnen“ präsentiert eine bis zum Hals geschlossene Spitzenbluse. Die andere Probandin trägt eine Bluse, die ein offenherziges Dekolleté präsentiert.

Video: Die absoluten Dirndl-No-Gos

Oktoberfest 2019: „Dirndl-Testerin“ fühlt sich in geschlossener Bluse wohler

So weit, so gut - doch die Idee des Beitrags ist es, zu testen, welcher Blusenstil besser ankommt. Vor allem Männer, mehr oder weniger betrunken, werden gefragt, was sie mehr anspreche.

„Also in der Bluse fühlt man sich einfach ein bisschen angezogener - vielleicht deshalb auch ein bisschen wohler“, sagte die Testerin in der geschlossenen Bluse. Es gebe auch nicht so viele Blicke auf das Dekolleté.

Danach folgt eine Szene, die einen Mann zeigt, dem offenbar der tiefe Ausschnitt besser gefällt. Er greift der jungen Frau an die Hüfte. Sie weicht zurück. Er zieht sie dennoch an sich heran und will ihr einen Kuss auf die Brüste drücken, was ihm auch so gut wie gelingt.

Zwei junge Damen haben für RTL auf der Wiesn verschiedene Dirndl-Modelle getestet.

Oktoberfest 2019: Dirndl-Testerin vor laufender RTL-Kamera von Mann belästigt

Niemand greift ein, nur ein Arm einer Reporterin kommt ins Bild, um den Mann von der „Dirndl-Testerin“ zurückzuweisen - eigentlich aber zu spät. Der einzige Kommentar aus dem Off: „Für unsere offenherzige Probandin Lisa sieht es anders aus.“ Anders als bei der Dame, die sich mit geschlossener Bluse wohlfühlt.

Lesen Sie auch auf tz.de*: Polizei sorgt mit Bairisch-Deutsch-Übersetzungen für Lacher: Was „Saupreiß“ wirklich bedeutet

Der Vorfall wurde nicht weiter behandelt. Das störte auch einen Zuschauer, der den Beitrag auf Twitter kritisierte. „Ein besoffener Mann, der dem Mädel ins Dekolleté schlabbert... sie dreht sich etwas unsicher weg! Ekelhaft!“, schrieb er und fragt an RTL gerichtet: „Was transportiert ihr für eine Message?“

Oktoberfest-Besucher beurteilt offenherzige Bluse: „Tiefer Einblick, finde ich toll“

Verschiedenste Besucher urteilen über die Outfits der Damen. Vor allem die Männer sprechen sich für die offenherzigere Variante aus. „Tiefer Einblick, finde ich toll“, sagte einer der Befragten.

„Nein, mir gefallen die hohen wirklich besser“, urteilte ein anderer. - „Er ist verheiratet“, kommentierte sein Freund die Aussage. „Genau“, bestätigte der angebliche Fan der hohen Blusen und lachte.

Und auch RTL-Moderator Jahn Hahn ist nicht besonders angetan von den „züchtigen“ Wiesn-Outfits. Bei der Ankündigung des Beitrags kommentierte er den Trend mit zwei Daumen nach unten und sagte „Pfui“. Danach räumte er doch ein: „Sehen alle gut aus.“

Unschön war die Aktion eines anderen Oktoberfest-Besuchers - vor allem für eine Frau wurde es unangenehm. Ein Auftritt von Thomas Gottschalk auf dem Oktoberfest sorgte für Spott. Seinen Besuch auf dem Oktoberfest hat Jens Lehmann sich gewiss anders vorgestellt. Der ehemalige Fußballprofiflog aus dem Käferzelt.

Eine andere absurde Szene lieferte nun ein weiterer Wiesn-Besucher: Der Oktoberfest-Gast fuhr oben ohne durch eine Masskrug-Waschanlage unter den Augen der Bedienungen, wie tz.de* berichtet.

*tz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

auch interessant

Video: Die Besuchertypen auf dem Oktoberfest

Wer zum Oktoberfest nach München kommt, trägt Tracht. Doch was damit genau gemeint ist, versteht fast jeder anders. Eines ist klar: Die Wiesn ist bunt. 

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Wiesn-Besucher hat nur noch seine Schuhe an - sonst nichts
Wiesn-Besucher hat nur noch seine Schuhe an - sonst nichts
Extremer Vorfall auf Wiesnwache: Erst knallt es, dann machen die Beamten große Augen
Extremer Vorfall auf Wiesnwache: Erst knallt es, dann machen die Beamten große Augen
Das letzte Mal Wiesn-Mass? Wirt will Oktoberfest-Tradition brechen
Das letzte Mal Wiesn-Mass? Wirt will Oktoberfest-Tradition brechen
Wiesn-Besucher kämpft mit der Rolltreppe - Video wird zum Netz-Hit
Wiesn-Besucher kämpft mit der Rolltreppe - Video wird zum Netz-Hit

Kommentare