Mit einem Maßkrug

In den letzten Wiesn-Minuten: Ordner bewusstlos geschlagen 

Noch kurz vor dem Ende des Oktoberfestes kam es vor einem Festzelt zu einer schmerzhaften Auseinandersetzung. 

München - Wie das Polizeipräsidium München berichtet, wollte ein Deutsch-Amerikaner am Dienstagabend noch gegen 22.50 Uhr in ein bereits geschlossenes Festzelt. Der 26-Jährige durfte nicht mehr, ein Ordner (54) verwehrte ihm den Zutritt. 

Das wollte sich der Wiesn-Besucher aber nicht bieten lassen und schlug den Zeltordner mit einem Ton-Maßkrug nieder, den er bereits zuvor in der Hand hielt

Ordner wurde im Krankenhaus behandelt

Der 54-Jährige wurde an der Schläfe getroffen und blieb kurzzeitig benommen liegen. Er wurde in ein Krankenhaus gefahren, um eine eventuelle Schädelverletzung abzuklären. 

Der Deutsch-Amerikaner wurde festgenommen und zur Wiesnwache gebracht. 

Alle Nachrichten rund um das Oktoberfest 2017 lesen Sie auch in unserem Wiesn-Ticker von tz.de*.

mm/tz

*tz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Park + Ride zum Oktoberfest 2018: Vermeiden Sie diese fünf Fehler
Park + Ride zum Oktoberfest 2018: Vermeiden Sie diese fünf Fehler
Aloisius verrät im Messenger, in welches Wiesn-Zelt Sie noch reinkommen
Aloisius verrät im Messenger, in welches Wiesn-Zelt Sie noch reinkommen
Bierpreise auf dem Oktoberfest 2018: Wo kostet die Mass wie viel?
Bierpreise auf dem Oktoberfest 2018: Wo kostet die Mass wie viel?
Oktoberfest-Preise 2018: So viel kostet das Essen in den großen Festzelten
Oktoberfest-Preise 2018: So viel kostet das Essen in den großen Festzelten

Kommentare