Oktoberfest

Neue Heart-Bar im Käferzelt

+
Geherzt wird sich im Käfer-Festzelt natürlich immer (hier Bussi Schorschi mit Model Anastasia im Jahr 2014). Jetzt wird es im Zelt eine Heart-Bar geben.

Neu auf der Wiesn: Das Heart am Lenbachplatz, Mitbewerber des P1 im Kampf um die Münchner Partygänger-Creme, kann sich dieses Jahr einer Bar im Käfer-Zelt rühmen. 

P1 und Käfer, das gehörte bis zum Frühjahr zusammen wie der sprichwörtliche Arsch auf den Eimer. Nicht nur am Einser-Stammsitz im Haus der Kunst, sondern auch in Käfers Wiesn Schänke auf dem Oktoberfest, wo das P1 eine Bar im Wirtsgarten beschickte. Nach Zeltschluss karrte ein Shuttleservice das erlesene Klientel, das sich dort labte, ins Haus der Kunst, wo die Party so richtig Fahrt aufnahm. Sehr exklusiv gelebt, im wahrsten Wortsinn. Nun ist diese Exklusivität perdu. 

Nach dem Verkauf von Käfers Anteilen an die Familie des P1-Gesellschafters Franz Rauch im März ist zwar das P1 immer noch in der Käfer-Schänke vertreten, allerdings nicht mehr als alleiniger Szene-Hotspot. Auch das Heart am Lenbachplatz, Mitbewerber des P1 im Kampf um die Münchner Partygänger-Creme, kann sich dieses Jahr einer Bar im Käfer-Zelt rühmen. „Wir sind seit Längerem mit Michael Käfer freundschaftlich verbunden“, sagt Heart-Chef Ayhan Durak, der den Restaurant-Bar-Club-Mix mit seinen Kollegen Nikias Hofmann und Daniel Laurent mittlerweile zum exklusiven Heart House über mehrere Etagen mit Member-Bereich ausgebaut hat, „da hat sich das nun angeboten und ergeben“. 

„Wir werden die Bars natürlich in unserem Stil dekorieren“

Gleich an zwei Tresen hinter dem Zelt wollen sie „in gewohnter Qualität, Herzlichkeit und dem Heart-Service eine feste Institution auf der Wiesn“ werden. „Wir werden die Bars natürlich in unserem Stil dekorieren, auch unser Personal abstellen, und von dort aus auch Social Media betreiben“, sagt Durak. Als Wiedererkennung soll zudem ein „Heart Signature Drink“ serviert werden, den es sowohl im Heart House als auch auf dem Oktoberfest gibt. Alles kein Problem für die P1-Konkurrenz. „Ich war davon weder überrascht, noch habe ich ein Problem damit“, sagt Rauch, „ich sehe die Sache positiv, weil: Mehr als voll geht eh nicht, der Michi und ich sind nach wie vor gute Freunde.“

Auf der Wiesn ist vor der After-Wiesn. Nach Zeltschluss gelten beide Locations als Top-Anlauf-Punkte für die Partygänger. 18 Nächte Non-stop.

tz

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Mass-„Exen“: So reagieren die Wiesn-Wirte auf die Kampftrinker
Mass-„Exen“: So reagieren die Wiesn-Wirte auf die Kampftrinker
Familienmensch mit Freiheitsdrang: So tickt tz-Wiesn-Madl Nadine (18)
Familienmensch mit Freiheitsdrang: So tickt tz-Wiesn-Madl Nadine (18)
Lilly Becker: Trug sie das teuerste Dirndl auf der Wiesn?
Lilly Becker: Trug sie das teuerste Dirndl auf der Wiesn?
Zwölf Schönheiten im tz-Wiesn-Madl-Finale: Heute geht es um alles
Zwölf Schönheiten im tz-Wiesn-Madl-Finale: Heute geht es um alles

Kommentare