Twitter-Aktion

Wiesn-Wahnsinn: So geht's bei der Polizei zu

Die Wiesn-Polizisten sind im Dauereinsatz.

München - Die Wiesn-Wache der Polizei ist im Dauereinsatz: Um zu zeigen, wie ihr Alltag aussieht, startet die Polizei heute eine Twitter-Aktion.

Wer wissen will, wie es in der Wiesn-Wache aussieht, der kann heute von 12 bis 24 Uhr den Twitter-Account der Polizei verfolgen. Unter dem Hashtag #wiesnwache können Interessierte den Tweets der Polizei folgen. Dass das Interesse an der Wiesn-Polizei groß ist, zeigt sich an den zahlreichen Medienanfragen aus aller Welt. Deswegen startet die Wiesnwache die Twitter-Aktion.

"Wer also schon immer wissen wollte, was ein Wiesn-Schandi zu tun hat, sich aber nie zu fragen traute, ist herzlich zu dieser virtuellen Begleitung eingeladen", teilte die Polizei mit.

Wir werden die Twitter-Aktion verfolgen und in unserem Wiesn-Ticker darüber berichten.

Auch interessant

Meistgelesen

Mehr Luft, mehr Platz: So wird die neue Ochsenbraterei
Mehr Luft, mehr Platz: So wird die neue Ochsenbraterei
Roiderer: „Wir jammern nicht, weil wir gutes Geld verdienen“
Roiderer: „Wir jammern nicht, weil wir gutes Geld verdienen“
Keine Bierpreisbremse für die Wiesn - Einigung bei anderem Thema
Keine Bierpreisbremse für die Wiesn - Einigung bei anderem Thema

Kommentare