1. tz
  2. München
  3. Wiesn

Kurioser Fall in der Wiesn-Ambulanz: Prügel-Opfer gibt nur „Layla, Layla, Layla“ von sich

Erstellt:

Von: Felix Herz

Kommentare

Ein Patient in der Sanitätsstation fiel auf, weil er, anstatt Angaben zu machen, nur „Layla“ sagte (Symbolbild).
Ein Patient in der Sanitätsstation fiel auf, weil er, anstatt Angaben zu machen, nur „Layla“ sagte (Symbolbild). © aal.photo / IMAGO

Am Samstagabend kam es in der Sanitätsstation auf der Wiesn zu einer seltsamen Situation: Das Opfer einer Schlägerei gab nur noch „Layla“ von sich.

München – Seit Wochen umstritten: Der Schlagersong „Layla“ wird weiter heiß diskutiert. Auf der Wiesn sollte er eigentlich nicht gespielt werden – doch bereits etwas mehr als eine Stunde nach Anstich erscholl das Lied im Schottenhamel. Dafür hatte wohl ein Comedian gesorgt. Auch bei den internationalen Wiesn-Besuchern scheint der Song bleibenden Eindruck zu hinterlassen – oder?

Wiesn-Patient bringt nur noch „Layla“ über die Lippen

Von einem etwas kurioseren Vorfall am Samstagabend, 17. Septembere, berichtet Markus Strobl, Pressesprecher der Aicher Ambulanz, die auf der Festwiese die im Dauereinsatz befindliche Sanitätsstation führt. Gegenüber tz.de erzählte Strobl, dass am frühen Abend ein Tourist, der scheinbar kein Deutsch sprach, in der Sanitätsstation war. Er war wohl Opfer einer Schlägerei: „Ihm blutete die Nase, er hatte ein etwas blutverschmiertes Gesicht“, berichtet Strobl.

Bei der Aufnahme fragten ihn die Sanitäter, wie in einem solchen Fall üblich, wie er heiße, wo er wohne, wer sein Ansprechpartner im Falle eines Notfalls sei. Informationen bekamen sie aber keine. „Layla, Layla, Layla“, stammelte der Mann laut Strobl nur leicht unverständlich. „Er war stark alkoholisiert“, so der Pressesprecher.

Oktoberfest 2022: „Layla“ – vielleicht doch nur die Partnerin des Patienten?

Ausschließen konnte Strobl natürlich nicht, dass es sich bei „Layla“ um die Partnerin oder eine Freundin des gebeutelten Wiesn-Besuchers handelte – und nicht um das wohl leicht aufzuschnappende Wort des umstrittenen Schlager-Songs.

Bei der anschließenden Untersuchung des Mannes stellten die Sanitäter auch fest, dass ihm zwei Zähne fehlten. Ob eine direkte Folge der Schlägerei konnten sie aber nicht sagen – der Patient sowieso nicht. Der brachte weiter nur „Layla“ hervor und sollte sich über Nacht dann erstmal erholen. (fhz)

Wir liefern alle wichtigen Themen, Infos und News rund um die Wiesn in unserem Themenbereich: Alles rund um München. Hier einfach direkt in Telegram oder Facebook anmelden, Thema auswählen und nix mehr zur Wiesn 2022 verpassen!

Auch interessant

Kommentare